10 Tipps, wie Referendare Geld sparen können

Als Referendar ist das Einkommen im Vergleich zum Lehrer verhältnismäßig gering. Trotzdem fallen auch für Referendare häufig Kosten an, die zwingend beglichen werden müssen. Wir geben in diesem Artikel 10 Tipps, wie Referendare Geld sparen können.

Das Leben ist geprägt von zahlreichen Ausgaben, gegen die man sich überhaupt nicht wehren kann. Da gibt es die alltäglichen Lebenshaltungskosten, Beiträge für Versicherungen, Raten für Kredite oder gerade bei Referendaren auch jede Menge an Lehr- und Lernmaterialien. Das noch nicht so hohe Einkommen in der Vorbereitungszeit macht es dabei nahezu unvermeidlich, sich mit Einsparmöglichkeiten zu befassen. Die wichtigsten Varianten werden hier kurz vorgestellt und auch wenn es sich teilweise um kleine Einsparungen handelt, können alle zusammen zu einer großen Ersparnis führen, die entweder für später zurückgelegt oder in freiwillige Zwecke investiert werden kann.

1) Schulbücher und Lehrmaterial zum Vorzugspreis

Als Referendar besteht bei vielen Anbietern – vor allem bei großen und bekannten Verlagen – auch die Möglichkeit, erhebliche Rabatte für den Kauf von Schulbüchern oder anderen Materialien für den optimalen Unterricht zu erhalten. Hier lohnt es sich auf jeden Fall, die verschiedenen Möglichkeiten auszukundschaften, weil es teilweise Vorteile von bis zu 50 % gibt und manchmal auch attraktive Vorzugspreise für Seminare und Workshops angeboten werden. Da solche Materialien immer benötigt werden, sorgen schon die kleinsten Rabatte auf Dauer für eine große Ersparnis.

Vergünstigungen für Referendare bei Verlagen

2) BSW – Finanzielle Vorteile beim täglichen Einkauf

BSW ist die Abkürzung für das Beamten-Selbsthilfe-Werk, was auf den ersten Blick wie eine Gruppe zur Problembewältigung klingt, auf den zweiten Blick aber eine attraktive Einrichtung darstellt, mit der man täglich Geld sparen kann. Das BSW wurde um das Jahr 1960 gegründet und dient als Einkaufsgemeinschaft für Beschäftigte im öffentlichen Dienst und somit auch schon für Referendare. Für eine Jahresgebühr von 29 Euro erhält man Vergünstigungen bei knapp 30.000 regionalen und überregionalen Geschäften wie Bäckern, Autohändlern oder Drogerien, wobei Einsparungen von bis zu 20 % möglich sind, von denen auch die Familienmitglieder profitieren können.

3) Sehr viel günstiger in die eigenen vier Wände

Der Traum vom eigenen Zuhause kann nicht früh genug in die Tat umgesetzt werden. Dabei können Referendare von vielen verschiedenen Fördermöglichkeiten profitieren. So bietet der Wohnriester eine jährliche Zulage sowie eine hundertprozentige steuerliche Absetzbarkeit der Beiträge beziehungsweise Finanzierungsraten. Attraktive Sonderkonditionen und Förderungen der KFW-Bank stehen weiterhin zur günstigen Immobilienfinanzierung zur Verfügung und auch die Arbeitnehmersparzulage oder die Wohnungsbauprämie können auf dem Weg in die eigenen vier Wände als hilfreiche Unterstützung dienen. Nicht zuletzt helfen auch Kreditvergleiche bei der Suche nach der besten und günstigsten Finanzierung.

4) Versicherungen vergleichen und Geld sparen

Gerade im Bereich der Versicherungen ist es immer möglich, sehr viel Geld zu sparen, indem man die Beiträge der verschiedenen Anbieter vergleicht. Da es eine Vielzahl sehr wichtiger Absicherungen gibt, sollte man besser einen umfassenden Schutz zu günstigen Konditionen abschließen, als aus Kostengründen auf notwendige Verträge zu verzichten. Zahlreiche Portale bieten solche Gegenüberstellungen der verschiedenen Tarife in den unterschiedlichsten Bereichen im Internet an, wo unverbindlich und unabhängig von Öffnungszeiten die Suche nach dem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis gestartet werden kann. Als Referendar kann man dabei zusätzlich von besonderen Konditionen profitieren, die von vielen Versicherern für das Beamtentum beziehungsweise den öffentlichen Dienst angeboten werden.

5) Steuern sparen durch Altersvorsorge

Die private Altersvorsorge ist auch für Beamte und somit auch für Referendare wichtig, auch wenn deren Vorsorge attraktiver ist als die normaler Angestellter. Der somit vorhandene Zwang zur privaten Vorsorge bringt aber auch eine attraktive Einsparmöglichkeit mit. So können die Beiträge zu staatlich geförderten Verträgen der Altersvorsorge wie Riester- oder Basisrente steuerlich geltend gemacht werden. Im Rahmen der Riesterrente können so beispielsweise 100 % der Beiträge bis zu einer maximalen Höhe von 2.100 Euro im Jahr in der Steuererklärung angesetzt werden, um das zu versteuernde Einkommen zu reduzieren.

6) Die Hälfte der Arztkosten sparen

Die medizinische Betreuung und Behandlung ist das A und O, um sich jederzeit vor Krankheiten zu schützen oder bei gesundheitlichen Problemen wieder auf die Beine zu kommen. Wer sich als Referendar – und die Möglichkeit steht einem dann offen – privat krankenversichert, kommt in den Genuss der Beihilfe durch den Dienstherrn. Das bedeutet, dass nur ein Teil der anfallenden Arzt- und Krankenhausrechnungen bezahlt werden muss. Somit muss auch nur dieser Teil abgesichert werden, was im Rahmen der Privaten Krankenversicherung unendlich Geld im Monat einspart.

7) Onlineshopping mit zahlreichen Gutscheinen

Das Einkaufen im Internet gewinnt immer mehr an Beliebtheit und neben der gemütlichen und flexiblen Möglichkeit, rund um die Uhr, von zuhause aus zu shoppen, bietet es zudem vielerlei Möglichkeiten, Geld zu sparen. Gerade Onlineshops, die auf große Einkaufsräume und zahlreiches Personal verzichten können, geben diese Einsparungen gerne in Form von attraktiven Preisen an die Kunden weiter. Damit aber nicht genug. Immer mehr Gutscheine werden auch online verteilt, um seine waren noch günstiger beziehen zu können. Auch für Referendare stehen zahlreiche Gutscheinportale im Internet zur Verfügung, wo es alle Rabatte gibt, die das Herz begehrt und das Portemonnaie erfreut. Beispielsweise bietet der Lehrfuchs spezielle Rabatte für Lehrer und Referendare an.

8) Der günstige Autokauf im Internet

Preisvorteile können auch oder vor allem beim Kauf von Fahrzeugen erzielt werden, wenn man dafür die zahlreichen Onlineportale für sich nutzt. So können problemlos beim Erwerb eines Autos über das Internet 10 bis 20 Prozent, wenn nicht sogar mehr, eingespart werden im Vergleich zum Preis, den man beim Händler vor Ort zahlen würde. Wer als Referendar also auf ein Auto angewiesen ist, um die für seine Vorbereitungszeit vorgesehene Schule zu erreichen, tut gut daran, seine finanziellen Möglichkeiten im Internet auszukundschaften. Die Website MeinAuto.de bietet zum Beispiel stark vergünstigte Autos an. Lest Euch das Konzept gerne einmal im Detail durch und spart eine Menge Geld!

9) Kredite vergleichen und Finanzierungskosten senken

Wie bei anderen Finanzprodukten auch sind die Möglichkeiten und Angebote bei Krediten so vielseitig, dass sich auch hier jederzeit ein Vergleich der Konditionen anbietet. Dabei ist es nicht nur die Höhe der Zinsen, die ausschlaggebend für die Attraktivität eines Darlehens ist. Die wahren Kosten werden nämlich zusätzlich auch durch verschiedene Gebühren bestimmt, die im Rahmen des effektiven Zinssatzes zutage kommen, welcher die optimale Vergleichsgröße bei Krediten darstellt. Zudem können auch die Vereinbarung von Sondertilgungen und Zinsfestschreibungen zu wichtigen Einsparungen führen und sollten bei einem Vergleich nicht aus den Augen verloren werden.

10) Mit Vergleichsrechnern die Nebenkosten reduzieren

Ob Wohnung oder Haus, ob Miete oder Eigentum – eins verbindet alle und das sind die monatlich anfallenden Nebenkosten, die beispielsweise für Strom, Gas oder Öl anfallen. Unverzichtbar und dennoch müssen Preise dafür nicht einfach so hingenommen werden. Zahlreiche Internetportale geben die Gelegenheit dazu, verschiedenste Anbieter zu vergleichen, auf die individuellen Bedürfnisse anzupassen und den Tarif zu finden, der für die persönliche Situation die geringste finanzielle Belastung bietet. Einfach vergleichen und mit viel mehr Freude und viel günstiger Elektrizität, Heizung und Warmwasser für sich nutzen.

Es ist unverkennbar, dass – ganz gleich ob speziell für Referendare oder auch allgemein für jeden – zahlreiche Möglichkeiten bestehen, die Kosten des täglichen Lebens durch Vergleiche, Rabatte oder Gutscheine zu reduzieren. Gerade wenn als Referendar das Einkommen noch nicht so große Sprünge erlaubt, sollten diese Möglichkeiten unbedingt genutzt werden, damit ausreichend finanzielle Mittel übrig bleiben, um auch Geld für andere Dinge als nur für die unvermeidlichen Kosten zur Verfügung zu haben.

Habt ihr weitere Tipps, wie speziell Referendare im Alltag Geld einsparen können? Lasst uns diese gerne zukommen, dann werden wir die Tipps direkt in diesem Beitrag mit aufnehmen (info@lehrer-finanztipps.de)!

2018-01-26T12:11:31+00:00