KREDITE

Bauspardarlehen für Lehrer

  • Alles Wichtige leicht und verständlich erklärt
  • Hilfreiche Tipps und Tricks für Lehrer
  • Kostenloser und unverbindlicher Vergleich
  • Häufig gestellte Fragen (FAQ)
Alles Wissenswerte
Erfahre jetzt alle wichtigen und wissens­werten Informationen in diesem Artikel.

» mehr erfahren

Kostenloser Vergleich
Vergleiche jetzt kostenlos und unverbindlich die besten und günstigsten Kredite.

» zum Vergleich

  1. Home
  2. »
  3. Kredite für Lehrer
  4. »
  5. Bauspardarlehen für Lehrer

Das Darlehen für das Eigenheim

Der Weg in die eigenen vier Wände ist und bleibt einer der meistgeträumten Wünsche eines jeden und immer mehr wünschen sich und schaffen auch den Weg vom Traum in die Realität. Aufgrund der hohen Kosten eines Hausbaus oder eines Erwerbs einer Immobilie wird für diese Realisierung des eigenen Hauses allerdings fast immer die Inanspruchnahme eines Darlehens notwendig. Neben vielen verschiedenen Varianten der Finanzierung gehört nach wie vor das Bauspardarlehen zu den attraktivsten Möglichkeiten, um mit günstigen Konditionen den Traum von den eigenen vier Wänden zu bezahlen oder zumindest einen Teil der Finanzierung auf diese Art und Weise zu stemmen. Im Folgenden werden die Eigenschaften und vor allem die großen Vorteile eines Bauspardarlehens skizziert, um Dir zu zeigen, wie wertvoll es für das eigene Zuhause werden kann.
Inhaltsverzeichnis
Mit dem Inhaltsverzeichnis erhältst Du nicht nur einen schnellen Überblick über den Artikel, sondern kannst zugleich schnell an die gewünschte Stelle im Beitrag springen.

Das Prinzip des Bausparvertrags

Das Wesen des Bausparvertrags lässt sich grob in zwei Phasen unterteilen, die Spar- und die Darlehensphase. In der Sparphase werden Beiträge entrichtet, die auf dem Bausparkonto angesammelt werden. Für das sich ansammelnde Guthaben bezahlt die Bausparkasse Zinsen, die zusätzlich das Vertragsguthaben erhöhen und somit auch eine attraktive Geldanlage bedeuten. Die Darlehensphase beginnt nach der Zuteilung des Bausparvertrags, die unter anderem abhängig ist, von der Höhe des angesparten Guthabens. Oft wird ein Bausparvertrag mit einer bestimmten Bausparsumme abgeschlossen und eine Zuteilung, deren genaue Ermittlung sehr komplex und oft schwer zu durchschauen ist, erfolgt häufig, wenn das Guthaben zwischen 40 und 60 Prozent der Bausparsumme liegt. Daraufhin wird die Differenz zwischen Guthaben und Bausparsumme als günstiges Darlehen ausgezahlt.

Der Vorteil des Bauspardarlehens als Bestandteil der Immobilienfinanzierung liegt nicht nur in dem günstigen Zinssatz, sondern vor allem auch darin, dass dieser Zinssatz von Beginn des Bausparvertrags schon feststeht. Somit können diese Konditionen fest und ohne Abweichungen in die Berechnung der Immobilie eingeplant werden und erzeugen ein großes Maß an Sicherheit. Sollte sich im Laufe der Zeit und vor der Zuteilung etwas an den Immobilienplänen ändern, muss das Darlehen nicht aufgenommen werden. In einem solchen Fall kann man sich das Guthaben aus dem Bausparvertrag auszahlen lassen und auf eine attraktive Spareinlage zurückblicken.

Auch bei Bausparverträgen gibt es viele unterschiedliche Varianten, die sich insbesondere durch verschiedene Guthaben- wie auch Sollzinsen unterscheiden oder auch in den Bedingungen bezüglich der Zuteilung oder der Ratenzahlung in der Darlehensphase. Um den besten Bausparvertrag für sich zu finden, lohnt sich eine Gegenüberstellung der Angebote, die der Bausparmarkt zu bieten hat.

Kostenloser Bauspardarlehen-Vergleich

Du bist LehrerIn und benötigst ein Bauspardarlehen? Kein Problem! Gib uns dafür einfach einen groben Überblick zu Deiner Person und wir lassen Dir eine Übersicht per E-Mail zukommen, mit den zur Dir passenden Anbietern und Tarifen. Und das unverbindlich und kostenlos!

    • google logoUnsere Bewertungen bei GoogleUnsere Bewertungen bei Google

      5 Sterne basierend auf 115 Bewertungen

    KOSTENLOS
    Der Tarifvergleich ist komplett kostenlos und unverbindlich.

    UNABHÄNGIG
    Wir suchen für dich die besten Tarife aus vielen Anbietern heraus.

    SERIÖS
    Deine Daten werden von uns absolut vertraulich behandelt.

    Staatliche Förderungen bei Bausparverträgen für Lehrer

    Der Bausparvertrag ist nicht nur wegen seiner attraktiven Guthabenzinsen in der Sparphase oder des günstigen Darlehens nach der Zuteilung eines der schon am längsten und konstant beliebtesten Produkte in der Finanzwelt. Er bietet zudem viele verschiedene Möglichkeiten, staatliche Förderungen in Anspruch zu nehmen. So kann der Bausparvertrag zum Beispiel im Rahmen der vermögenswirksamen Leistungen abgeschlossen werden. In dem Fall werden Beiträge von bis zu 470 Euro im Jahr mit der Arbeitnehmersparzulage entlohnt. Diese beträgt 9 Prozent der eingezahlten Beiträge bis zu der genannten Höchstsumme und wird genau dann dem Vertrag gutgeschrieben, wenn das zu versteuernde Einkommen 17.900 Euro bei Alleinstehenden und 35.800 Euro bei Ehepaaren nicht übersteigt.

    Auch bei höheren Einkommen ist eine staatliche Förderung eines Bausparvertrags möglich. Im Rahmen der Wohnungsbauprämie darf der Alleinstehende über ein zu versteuerndes Einkommen von 25.600 Euro im Jahr und Ehepartner entsprechend über jährliche zu versteuernde Einkünfte von 51.200 Euro verfügen. Die Wohnungsbauprämie wird auf Beiträge von maximal 512 Euro bei Alleinstehenden und 1.024 Euro bei Eheleuten bezahlt und beträgt 8,8 Prozent der entsprechenden Beiträge. Auch hier erfolgt eine Gutschrift der staatlichen Förderung auf dem laufenden Vertrag, sodass die angesparte Summe steigt und die Zuteilung früher erreicht werden kann.

    Seit einiger Zeit können Bausparverträge auch als sogenannter Wohnriester abgeschlossen werden. Mit dieser Variante fördert der Staat die eigene Immobilie als festen Teil der privaten Altersvorsorge. Dabei wird der Erwerb der eigenen und vor allem selbst genutzten vier Wände mit denselben Förderungen bedacht, wie sie von der Riesterrente bekannt sind. So werden die staatlichen Zulagen gezahlt, die sich in die Grundzulage für jeden und die Kinderzulage für diejenigen gezahlt, die im entsprechenden Jahr für eigene Kinder kindergeldberechtigt sind.

    Die Grundzulage beträgt dabei maximal 154 Euro im Jahr und die Kinderzulage 185 Euro jährlich oder sogar 300 Euro, wenn das Kind erst ab dem Jahr 2008 geboren wurde. Die maximalen Beträge werden dann dem Vertrag gutgeschrieben, wenn die Beiträge in der Sparphase beziehungsweise die Ratenzahlungen in der Darlehensphase 4 Prozent des Vorjahreseinkommens erreichen. Zusätzlich können die Beiträge und auch später die Raten zu 100 Prozent in der Steuererklärung angegeben werden und somit die Steuerlast reduzieren.

    Fazit

    Auf dem Weg zu einer optimalen Finanzierung ist es nicht nur wichtig, ein Darlehen zu finden, sondern möglichst viele Varianten miteinander zu kombinieren, wenn das für eine möglichst geringe finanzielle Belastung sorgt. Das Bauspardarlehen bietet dabei viele verschiedene Vorzüge, auf die Du nicht verzichten solltest.

    So kannst Du zum einen auf viele verschiedene staatliche Förderungen bauen, die dafür sorgen, dass sich der Staat an Deiner Finanzierung indirekt beteiligst und Du somit nicht alle Kosten alleine tragen musst. Durch einen Vergleich mithilfe des hier vorhandenen Formulars kannst Du zudem die beste der möglichen Varianten finden, die Dir möglichst hohe Guthaben- und gleichzeitig geringe Darlehenszinsen bescheren.

    Häufig gestellte Fragen

    Das könnte Dich auch interessieren:

    Kostenlose Online-Beratung für Lehrer

    Kostenlose Online-Beratung

    Vereinbare jetzt ganz einfach einen Termin zur Online-Beratung. Du benötigst dafür lediglich Deinen Computer.
    • Komplett Transparent mit Bildschirmübertragung
    • Direkter Einblick in unsere Vergleichsprogramme
    • Die Beratung ist kostenlos, unabhängig und unverbindlich

    Unser Ratgeber

    In unserem Ratgeber findest Du viele Ratschläge zum Thema Finanzen speziell für Lehrer und Referendare.

    » zum Ratgeber

    Finanztipps Newsletter

    In unserem Newsletter informieren wir Dich über alles wichtigen Finanz-Themen speziell für Lehrer und Referendare.

    » zum Newsletter

    Menü