VERSICHERUNGEN

Grundwissen zum Thema Versicherungen

  • Die Versicherung leicht und verständlich erklärt
  • Hilfreiche Tipps und Tricks für Lehrer
  • Kostenloser und unverbindlicher Tarifvergleich
  • Häufig gestellte Fragen (FAQ)
Alles Wissenswerte
Erfahre jetzt alle wichtigen und wissens­werten Informationen in diesem Artikel.

» mehr erfahren

Kostenloser Tarifvergleich
Vergleiche jetzt kostenlos und unverbindlich die besten und günstigsten Tarife.

» zum Tarifvergleich

  1. Home
  2. »
  3. Versicherungen für Lehrer
  4. »
  5. Grundwissen zum Thema Versicherungen

Lehrer haben einen besonderen Versicherungsbedarf

Der Bedarf einer Versicherung ist oft gebunden an das persönliche Sicherheitsbedürfnis, das ganz unterschiedliche Wünsche nach dem optimalen, individuellen Versicherungsschutz offen legt. Sehr viele gehen sogar so weit, dass sie der Meinung sind, es könne schon nicht so viel passieren, und aufgrund dieser Einstellung gänzlich auf die Absicherung durch Versicherungen verzichten. Eine genauere Betrachtung der möglichen Risiken und finanziellen Folgen verschiedener Schadenereignisse verdeutlicht aber, dass Versicherungen sehr wichtig sind, um jeder Zeit eigene oder anderen zugefügte Schäden beheben oder ersetzen zu können, ohne in finanzielle Schwierigkeiten zu geraten. Dabei haben Lehrer einen besonderen Versicherungsbedarf.
Inhaltsverzeichnis
Mit dem Inhaltsverzeichnis erhältst Du nicht nur einen schnellen Überblick über den Artikel, sondern kannst zugleich schnell an die gewünschte Stelle im Beitrag springen.

Hoher Versicherungsbedarf in den unterschiedlichsten Bereichen

Gerade im Zusammenhang mit der eigenen Gesundheit und den steigenden Behandlungskosten ist zum Beispiel eine Krankenversicherung unverzichtbar, um jederzeit in der Lage zu sein, die notwendige medizinische Behandlung in Anspruch nehmen zu können und nicht aufgrund fehlender finanzieller Mittel darauf verzichten zu müssen. Die gesetzlichen Regelungen zur Haftung sagen aus, dass der Verursacher eines Schadens für die entstehenden Kosten haftbar gemacht werden kann. Dabei können sowohl Schadenersatz- und Schmerzensgeldforderungen Höhen erreichen, die aus den eigenen Mitteln kaum zu bestreiten sind, ohne dass der eigene Lebensunterhalt zu kurz kommt. Alleine diese beiden Beispiele für Versicherungen verdeutlichen die große Bedeutung eines entsprechenden Schutzes. Versicherungen können in keiner Weise einen Schaden verhindern und vom Gefühl her sind Versicherungen genau dann am besten, wenn sie nicht in Anspruch genommen werden müssen. Aber alleine das gute Gefühl, dass im Schadenfall die eigenen finanziellen Ressourcen nicht angetastet werden müssen, sondern die entsprechenden Versicherungen für die entstehenden Kosten aufkommen, lässt einen das Leben viel leichter und sorgenfreier genießen. Zudem können die privaten Ziele, für die gespart und vorgesorgt wird, jederzeit erreicht werden, weil die dafür angesammelten finanziellen Mittel nicht plötzlich zum Begleichen von Arztrechnungen oder aus diversen Schäden entstanden Verbindlichkeiten zweckentfremdet werden müssen.

Die Vielzahl an Risiken im privaten und beruflichen Leben lassen erkennen, wie hoch die Gefahr ist, dass immer irgendetwas geschehen kann, wofür das eigene Einkommen oder Vermögen aufgewendet werden muss, ohne dass es für die vorgesehenen Pläne verwendet werden kann. Besonders tragisch wird es dann, wenn die Schäden so hoch werden, dass selbst das Bestreiten des Lebensunterhalts und der Kosten für das Dach über dem Kopf in Frage gestellt wird. Um einen Großteil dieser extremen Gefahren abzuwehren, gibt es verschiedene Versicherungen, die der Staat als Pflichtversicherung erkoren hat. So ist mittlerweile jeder verpflichtet, sich in den Schutz einer Krankenversicherung zu stellen, um niemals aufgrund finanzieller Verhältnisse eine ärztliche Hilfe nicht in Anspruch nehmen zu können. Die oft sehr hohen Schäden im Straßenverkehr haben zudem dazu geführt, dass die Kfz-Haftpflichtversicherung zur Pflichtversicherung wurde und kein Fahrzeug ohne Versicherungsbestätigung zum Straßenverkehr zugelassen werden kann.

Die verschiedenen Risiken im Lehrerberuf

Eine große Menge an Risiken gibt es selbstverständlich auch oder gerade für Vertreter des Lehrerberufs. Dazu gehören zum Beispiel die allgemeinen Risiken wie Haftpflichtschäden. So können Dritten zugefügte Schäden schnell zu Schmerzensgeldern und Schadenersatzforderungen führen und vor allem, wenn Du als Lehrer täglich mit vielen verschiedenen Menschen zu tun hast, steigen die Chancen, dass wirklich irgendetwas passiert. Immer häufiger kommt es auch zu Auseinandersetzungen mit Eltern oder auch dem Chef, die leider immer seltener ohne anwaltliche Hilfe bewältigt werden können. Deshalb wächst auch der Bedarf einer entsprechenden Rechtsschutzversicherung immer weiter an, die Dich dabei unterstützt, Dir die professionelle Hilfe eines Anwalts zur Seite zu nehmen und auch gerichtliche Schritte zur Wahrung Deines Rechts zu nutzen. Zu schnell besteht sonst die Gefahr, durch ungerechtfertigte Vorwürfe schlimmstenfalls sogar Deinen Beruf als Lehrer nicht mehr ausüben zu dürfen. Die gesundheitlichen Probleme von Lehrern, für die in erster Linie die Krankenversicherungspflicht von großer Bedeutung ist, werden oft verstärkt durch psychische Probleme. Immer häufiger kommt es dabei dazu, dass das oft zitierte Burn-Out-Syndrom dazu führt, dass Lehrer nicht mehr in der Lage sind, den Beruf weiter auszuüben. Das wegfallende Einkommen kann dann nur zum Teil durch gesetzliche Leistungen kompensiert werden und bedarf einer weiteren Absicherung, um weiterhin sein Leben finanzieren zu können.

Kostenloser Versicherungs-Check

Du möchtest einmal überprüfen lassen, wie gut Du im Bereich Versicherungen aufgestellt bist? Kein Problem! Gib uns dafür einfach einen groben Überblick zu Deiner Person und wir lassen Dir eine Übersicht mit Tipps und Empfehlungen per E-Mail zukommen. Und das unverbindlich und kostenlos!

  • google logoUnsere Bewertungen bei GoogleUnsere Bewertungen bei Google

    5 Sterne basierend auf 82 Bewertungen

KOSTENLOS
Der Tarifvergleich ist komplett kostenlos und unverbindlich.

UNABHÄNGIG
Wir suchen für dich die besten Tarife aus vielen Anbietern heraus.

SERIÖS
Deine Daten werden von uns absolut vertraulich behandelt.

Versicherungsbedarf schon während des Referendariats

Der angesprochene Versicherungsbedarf besteht nicht nur während der Festanstellung als Lehrer, sondern im Grunde genommen das gesamte Leben. So warst Du sicher noch während des Studiums über die Haftpflichtversicherung und eventuell auch über die Familienversicherung Deiner Eltern versichert – ein Versicherungsschutz, der allerdings nur bis zu bestimmten Altersgrenzen zählt. Aber auch nach Erreichen der bestimmten Altersgrenzen machen die vorher genannten Risiken keinen Halt, sodass Du auch anschließend einen entsprechenden Versicherungsschutz benötigst. Somit ist der Versicherungsbedarf auch schon in der Zeit des Referendariats gegeben und sollte auch schon in dieser Zeit gut gewählt werden. Dabei spielt es nicht nur eine Rolle, in dieser Zeit auch abgesichert zu sein, sondern sich auch schon vorab günstige Konditionen zu sichern, die bei verschiedenen Versicherungen auch abhängig vom Eintrittsalter sind.

Umfassender Schutz für ein sorgenfreies Berufsleben

Für eine Absicherung der vielen verschiedenen Risiken steht Dir als Lehrer oder Referendar ein großes Angebot an Versicherungen zur Verfügung, über Du Dich unbedingt informieren solltest, um jederzeit gegen die diversen Schäden, Risiken und finanziellen Probleme abgesichert zu sein, die Dir im Leben als Lehrer begegnen können. So gibt es besondere Formen der Haftpflichtversicherung wie auch spezielle Varianten der Berufsunfähigkeitsversicherung für Lehrer und Referendare. Bei der Wahl der Krankenversicherung stehen Dir als Lehrer oder auch schon als Referendar die gesetzliche Krankenversicherung als auch die private Krankenversicherung zur Wahl. Für die richtige Entscheidung musst Du verschiedene Aspekte beachten, um die für Dich optimale Wahl zu treffen. Im Folgenden erhältst Du einen Überblick über die wichtigsten Absicherungen für Dich als Lehrer, mit denen Du Dir und Deiner Karriere ein attraktives und sicheres Fundament erstellen kannst, das dafür sorgt, dass möglichst wenig finanzielle Risiken dem Erreichen Deiner Ziele im Weg stehen können.

Fazit

Einen Schaden verhindern kann eine Versicherung genauso wenig wie das Fernhalten von Krankheiten oder Verletzungen. Sie spielt aber eine sehr wichtige Rolle, wenn es darum geht, neben den Schäden und Krankheiten zumindest finanzielle Schwierigkeiten zu verhindern. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, sich mit den verschiedenen Versicherungsarten und seinem individuellen Versicherungsbedarf auseinander zu setzen und den Versicherungsschutz für sich zu finden, der das Leben zumindest finanziell sorgenfreier werden lässt und zudem auch dafür sorgt, dass man unabhängig von den eigenen finanziellen Verhältnissen zum Wohle der eigenen Gesundheit jede notwendige medizinische Versorgung in Anspruch nehmen kann.

FAQ: Grundwissen zu Versicherungen

Das könnte Dich auch interessieren:

Kostenlose Online-Beratung für Lehrer

Kostenlose Online-Beratung

Vereinbare jetzt ganz einfach einen Termin zur Online-Beratung. Du benötigst dafür lediglich Deinen Computer.
  • Komplett Transparent mit Bildschirmübertragung
  • Direkter Einblick in unsere Vergleichsprogramme
  • Die Beratung ist kostenlos, unabhängig und unverbindlich

Unser Ratgeber

In unserem Ratgeber findest Du viele Ratschläge zum Thema Finanzen speziell für Lehrer und Referendare.

» zum Ratgeber

Finanztipps Newsletter

In unserem Newsletter informieren wir Dich über alles wichtigen Finanz-Themen speziell für Lehrer und Referendare.

» zum Newsletter

Menü