VERSICHERUNGEN

Reiserücktritts­versicherung für Lehrer

  • Die Versicherung leicht und verständlich erklärt
  • Hilfreiche Tipps und Tricks für Lehrer
  • Kostenloser und unverbindlicher Tarifvergleich
  • Häufig gestellte Fragen (FAQ)
Alles Wissenswerte
Erfahre jetzt alle wichtigen und wissens­werten Informationen in diesem Artikel.

» mehr erfahren

Kostenloser Tarifvergleich
Vergleiche jetzt kostenlos und unverbindlich die besten und günstigsten Tarife.

» zum Tarifvergleich

  1. Home
  2. »
  3. Versicherungen für Lehrer
  4. »
  5. Reiserücktritts­versicherung für Lehrer

Reiserücktritts­versicherung - ja oder nein?

Der Urlaub gilt als die schönste Zeit des Jahres und sind immer auch geprägt von einer großen Vorfreude. Gleichzeitig kosten Reisen natürlich auch jede Menge Geld, das sich aber jederzeit lohnt, ganz gleich ob man damit eine private Auszeit oder eine dienstliche Reise, wie zum Beispiel eine Klassenfahrt, finanziert. Immer häufiger kommt es aber vor, dass das aus verschiedenen Gründen eine Reise storniert werden muss und hier kann ist es keine Seltenheit, sondern die Regel, dass die Veranstalter dann Stornogebühren verlangen, die je nach Zeitpunkt auch bis nah an die 100 Prozent des Reisepreises betragen können.

Um kein Geld für eine Reise bezahlen zu müssen, die man unfreiwillig nicht antreten kann, ist die Reiserücktrittsversicherung von großer Bedeutung. Schließlich reicht dann schon der Unmut darüber, dass die Reise, auf die man sich eventuell schon sehr lange gefreut hat, nicht antreten kann. Da muss man dann nicht noch den Ärger dafür aufkommen lassen, dass man dennoch dafür bezahlen muss. Da diese Art der Absicherung aber nicht immer, sondern nur bei bestimmten Gründen eintritt, ist es wichtig, sich genau mit dieser Versicherung zu befassen und dabei vor allem auch Vergleiche durchzuführen, um den individuell optimalen Schutz zu finden.

Kurzer Überblick

  • Der Rücktritt von einer Reise führt zu teilweise sehr hohen Stornierungsgebühren. Damit man nicht bezahlen muss für einen Urlaub, den man nicht antreten kann, ist die Reiserücktrittsversicherung wichtig, weil diese genau für diese Kosten geradesteht.
  • Damit die Reiserücktrittsversicherung auch wirklich eintritt, wenn es zu einem Reiserücktritt kommt, ist es von großer Bedeutung darauf zu achten, welche Gründe für eine Stornierung über die jeweiligen Anbieter abgesichert sind.
  • Der optimale Versicherungsschutz kann durch einen Vergleich herbeigeführt werden, wobei dann auch wichtig ist, dass ein ausreichender Zeitraum für den Versicherungsschutz gewählt wird und alle Mitreisenden in den Kreis der versicherten Personen aufgenommen werden.
  • Der Preis für eine Rechtsschutzversicherung ist abhängig von der Laufzeit, der Zahl der versicherten Personen und vom Reisepreis. Hier lohnt sich immer ein Vergleich der verschiedenen Anbieter.
  • Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sollte möglichst früh erfolgen, weil man nie weiß, wann es zu einem Grund für eine Stornierung kommt, da es sich bei diesen immer um unerwartete und nicht vorhersehbare Ereignisse handelt.

Grundwissen zur Reiserücktrittsversicherung

Die Reiserücktrittsversicherung gehört neben Auslandskrankenversicherungen und auch Reisegepäckversicherung zu den verschiedenen Reiseversicherungen, die in Sachen Urlaub oder geschäftlicher Reise für ein höheres Maß an Sicherheit sorgen. Die Reiserücktrittsversicherung zielt dabei exakt auf den Fall ab, dass man eine schon gebuchte Reise nicht in der Form durchführen kann, wie es ursprünglich beabsichtigt war.

Der häufigste Fall ist dabei eine Stornierung, die vor der Reise erfolgen muss. Es gibt aber auch abgesicherte Fälle, in denen man die Reise frühzeitig abbrechen oder eventuell auch verlängern muss. Bei einer Stornierung oder einer vorzeitigen Abreise fallen Stornogebühren an und bei einer Verlängerung der Reise, kommt es zu zusätzlichen Kosten für die Unterkunft und auch zu neuen Kosten für ein Umbuchen des Rückflugs, wenn man per Flugzeug unterwegs ist.

Mit der richtigen Wahl des Versicherungsschutzes werden diese Kosten von der Reiserücktrittsversicherung übernommen. Neben dem Ärger über die nicht wie geplant verlaufende Reise muss man sich dann zumindest nicht auch noch finanzielle Sorgen machen.

TIPP

Gründe der Stornierung

Die Versicherung zahlt nur bei besonderen Gründen. Daher sollte man sich immer gut informieren, welche Fälle bei welchem Anbieter abgesichert sind.

Reiserücktrittsversicherungen kann man auf sich allein abschließen. Wenn man zum Beispiel mit der Familie verreist, sollte man aber alle Personen in den Versicherungsschutz aufnehmen, damit ein triftiger Grund bei jedem der Reisenden zu einer Leistung der Versicherung führen kann. Eine Reiserücktrittsversicherung gibt es grundsätzlich in zwei verschiedenen Varianten.

Zum einen kann man sie für jede einzelne Reise abschließen, sodass der Versicherungsschutz auch immer nur für den entsprechenden Zeitraum gilt. Zum anderen kann man auch Jahresverträge abschließen, die dann über das Jahr hinweg für jede Reise greift, die in dieser Zeit geplant ist.

Welche Variante kostengünstiger ist, hängt immer von der Anzahl der Reisen pro Jahr und auch von den jeweiligen Reisepreisen ab. Nicht so teure Reisen und bei eventuell auch nur einem Urlaub pro Jahr eignet sich eher die Einzelvariante. Stehen häufiger Reisen an – bei Lehrern zum Beispiel private Reisen und Klassenfahrten – loht sich häufig eher der Jahresvertrag.

TIPP

Die Vertragslaufzeit

Der Jahresvertrag kann den großen Vorteil bringen, dass keine festen Laufzeiten geplant werden. Plant man zum Beispiel einen Zeitraum für eine Einzelversicherung zu knapp und muss dann länger am Urlaubsort verweilen, kann man auf den Zusatzkosten sitzenbleiben, weil diese nicht mehr in die abgesicherte Laufzeit fallen. Zudem bietet der Jahresvertrag den Vorteil, dass auch spontane reisen abgesichert sind, ohne noch auf einen Vertragsabschluss achten zu müssen.

Ist eine Reiserücktrittsversicherung für Lehrer sinnvoll?

Die Reiserücktrittsversicherung ist eine Absicherung der Kosten für eine Reise und somit nicht spezialisiert auf die ein oder andere Berufsgruppe. Natürlich fahren oder fliegen auch Lehrer gerne mal in den Urlaub. Da dieser immer auch in den Schulferien stattfinden muss, sind die Reisekosten oft auch höher, als wenn man außerhalb der Saison verreisen könnte.

Hier lohnt es sich dann erst recht, die höheren Reisekosten abzusichern, weil dadurch natürlich auch die Stornogebühren steigen. Zudem gibt es für Lehrer auch andere Fahrten als die privaten Ferien. So kann es auch bei Klassenfahrten zu einem notwendigen Reiserücktritt kommen, was den Bedarf einer solchen Absicherung verstärkt.

Reiserücktrittsversicherung für Klassenreisen

Bei Klassenfahrten ist die Reiserücktrittsversicherung auch ein ganz wichtiges Thema und das sowohl für die Lehrer als auch für die Schüler. Denn natürlich kann auch vor einer solchen Reise immer etwas passieren, sodass es unmöglich wird, diese Reise anzutreten.

Während ein verhindertes Kind dann auf seine eigene Fahrt verzichten muss, kann der Ausfall des Lehrers schnell dazu führen, dass für alle Beteiligten die Reise ins Wasser fallen muss. Hier ist es also nicht nur wichtig, dass eine einzelne Person abgesichert ist, sondern der Schutz so aufgestellt ist, dass dann die Stornierungskosten für alle Reisenden übernommen werden. Hier sollte man beim Abschluss der Reiserücktrittsversicherung immer darauf achten, dass der Lehrerausfall explizit bei den versicherten Risiken aufgeführt wird.

Welche Kosten können ohne Reiserücktrittsversicherung auftreten?

Um den Sinn einer Reiserücktrittsversicherung deutlich zu machen, lohnt sich ein Blick auf die Kosten, die auf einen zukommen können, wenn man auf eine solche Absicherung verzichtet.

Muss man einen Urlaub absagen, den man schon gebucht hat, spricht man von einer so genannten Stornierung der Reise, wofür die Reiseveranstalter dann die entsprechende Stornogebühr in Rechnung stellen, weil sie den gebuchten Urlaub fest bei sich eingeplant hatten und nie garantiert ist, dass sie für die entsprechenden Flüge und Unterkünfte wieder einen neuen Interessenten finden.

Die Höhe der Stornogebühr ist in der Regel abhängig von dem Zeitpunkt, zu dem die Stornierung erfolgt. Je näher die Absage an den Reisebeginn heranrückt, desto höher fällt die Stornogebühr aus. Festgelegt sind die entsprechenden Höhen in einer Stornostaffel, die im Rahmen des Reisevertrags nachgelesen werden kann. Oft trifft man dabei auf Gebühren von um die 20 Prozent, wenn die Stornierung mehr als einen Monat vorher erfolgt. Bei ein bis zwei Wochen vor Reiseantritt steigt der Wert dann auf 65 bis 80 Prozent und noch kurzfristiger können es auch 90 Prozent oder eventuell sogar der gesamte Reisepreis werden.

Es gibt Portale im Internet für die Buchung von Hotels, bei denen Reisen noch lediglich paar Tage vor Reiseantritt storniert werden können, ohne dass Gebühren anfallen. Hier ist zwar manchmal ein kleiner Aufpreis möglich, der diese Flexibilität aber durchaus wert ist. Attraktiv können solche Varianten auch sein, um sich ein besonders tolles Angebot zu sichern, ohne genau zu wissen, ob das die endgültige Wahl sein soll. Denn stornieren kann man natürlich auch, wenn man sich für ein anderes Ziel entschieden hat.

  • Handelt es sich um eine Pauschalreise, die man nicht antreten kann, hat man bis zum Beginn dieser Reise häufig die Möglichkeit, eine Umbuchung auf eine andere Person vorzunehmen. Allerdings lassen sich die Reiseveranstalter diese Möglichkeit auch mit einer zusätzlichen Gebühr bezahlen, sodass auch dieser Reiserücktritt nicht kostenlos an einem vorübergeht.
  • Stornogebühren fallen auch dann an, wenn man die Reise zwar angetreten hat, sie aber vorzeitig abbrechen muss. Die Reiseveranstalter lassen sich dann auch die restlichen Tage bezahlen, weil die die Zimmer so kurzfristig nicht neu vergeben können.
  • Abgesehen von einem vorzeitigen Abbruch kann es auch dazu kommen, dass man länger bleiben muss. Ist zum Beispiel ein Krankenhausaufenthalt notwendig geworden, der eine Abreise zum geplanten Zeitpunkt unmöglich macht, muss der Aufenthalt verlängert werden, was zu Kosten führt, die man auch selbst tragen muss, wenn man keine entsprechende Absicherung besitzt.

Was kostet eine gute Reiserücktrittsversicherung?

Die Kosten für eine Reiserücktrittsversicherung sind von verschiedenen Faktoren abhängig:

  • Zum einen ist das die Laufzeit des Vertrages. So gibt es selbstverständlich preisliche Unterschiede zwischen Jahresverträgen und den Policen, die nur für eine Reise und den entsprechenden Zeitraum abgeschlossen werden.
  • Zudem spielt die Anzahl der versicherten Personen immer eine Rolle, sodass ein Single meistens günstiger versichert ist als eine ganze Familie, was aber auch immer durch einen Vergleich genau herausgefunden werden muss.
  • Das gilt auch für den nächsten Faktor, der den Reisepreis betrifft. Hier werden Versicherungen auch teurer je höher der Preis für den Urlaub ausfällt.
  • Zudem unterscheiden sich die Preise auch dadurch, dass manche Anbieter nur den Rücktritt versichern, während andere auch Versicherungsschutz für den Abbruch oder die Verlängerung der Reise anbieten.
  • Um exakte Informationen zum Preis für eine Reiserücktrittsversicherung in Erfahrung zu bringen, sollte man immer einen Vergleich der verschiedenen Tarife durchführen, der dann passend zur individuellen Situation eine wirkliche Aussagekraft besitzt.

Kostenloser Tarifvergleich

Welche sind die günstigsten und zugleich besten Reiserücktrittsversicherungen? Wir sagen es Dir! Gib uns dafür einfach einen groben Überblick zu Deiner Person und wir lassen Dir eine Übersicht per E-Mail mit den besten Angeboten zukommen. Und das unverbindlich und kostenlos!

  • google logoUnsere Bewertungen bei GoogleUnsere Bewertungen bei Google

    5 Sterne basierend auf 70 Bewertungen

KOSTENLOS
Der Tarifvergleich ist komplett kostenlos und unverbindlich.

UNABHÄNGIG
Wir suchen für dich die besten Tarife aus vielen Anbietern heraus.

SERIÖS
Deine Daten werden von uns absolut vertraulich behandelt.

Worauf sollte ich bei der Auswahl einer Reiserücktrittsversicherung achten?

Für die Wahl einer optimalen Absicherung sind einige Punkte besonders wichtig:

  • Die Laufzeit der Versicherung muss so gewählt werden, dass der Versicherungsschutz auch dann noch Gültigkeit besitzt, wenn der eigentlich geplante Urlaub schon vorbei ist, man aus versicherten Gründen aber länger am Reiseziel verweilen muss.
  • Es muss immer darauf geachtet werden, dass alle Mitreisenden abgesichert sind. Ansonsten könnte ein eigentlich versicherter Grund bei einer allerdings nicht versicherten Person zu einer Ablehnung der Leistung der Versicherung führen.
  • Da Reisen unterschiedlich viel Geld kosten und verschiedene Anbieter unterschiedliche Grenzen angeben, muss man vor dem Abschluss unbedingt darauf achten, dass auch wirklich der gesamte Reisepreis bzw. die entsprechenden Stornogebühren abgedeckt sind.
  • Da sich Reiserücktrittsversicherungen durchaus auch in ihrer Leistung unterscheiden, ist es von großer Bedeutung darauf zu achten, dass nicht nur der vorzeitige Rücktritt, sondern auch eine frühere Abreise sowie eine Verlängerung des Aufenthalts versichert sind.
  • Im Rahmen eines Vergleiches und der Betrachtung des Versicherungsschutzes ist immer wichtig, nicht nur auf den Preis zu achten, sondern auch auf die versicherten Fälle, die sich von Anbieter zu Anbieter unterschieden können.

Gibt es Sonderbedingungen bei der Reiserücktrittsversicherung speziell für Lehrer?

Spezielle Sonderbedingungen für Lehrer gibt es jetzt nicht, was den Versicherungsumfang betrifft. Es gibt aber immer wieder Versicherungen, die für Angestellte des öffentlichen Dienstes oder für Beamte besonders günstige Konditionen bieten, sodass ein vergleich hier immer besondere finanzielle Vorteile mit sich bringen kann.

Beispiele, wann die Reiserücktrittsversicherung übernimmt

Bestimmte Fälle, die zu einem Rücktritt von einer Reise führen, sind bei den meisten Versicherern in aller Regel abgesichert, wobei ein Blick in die jeweiligen Bedingungen immer wichtig ist, um auf Nummer sicher zu gehen und immer den gewünschten Schutz für sich erzielen zu können. Folgende Fälle können grundsätzlich als versicherte Risiken bzw. Gründe für einen Reiserücktritt angesehen werden:

  • Versichert ist eine vorher nicht absehbare schwere Krankheit, die den Antritt der Reise unzumutbar oder je nach schwere und Bedarf einer Behandlung auch einfach unmöglich macht.
  • Die Versicherung übernimmt die Stornogebühren auch dann, wenn die Stornierung notwendig wurde, weil es zu einem schweren Unfall kam oder man zum Opfer von einer schweren Straftat geworden ist.
  • Eine plötzlich festgestellte Impfunverträglichkeit oder eine defekte Prothese sorgen auch dafür, dass die Versicherung die Kosten für den Reiserücktritt übernimmt.
  • Der Reiserücktritt ist zudem versichert, wenn er aufgrund eines Todesfalles im engeren Familienkreis erfolgen muss.
  • Die Schwangerschaft an sich ist nicht versichert, wohl aber der Fall, dass es unerwartet zu Schwangerschaftskomplikationen kommt.
  • Kommt es, zum Beispiel durch einen Hausbrand zu einem schweren Vermögensschaden, ist das auch ein Grund, den die Reiserücktrittsversicherung akzeptiert, um die Stornokosten zu übernehmen.
  • Auch eine unerwartete Vorladung zu einem Termin beim Gericht ist in den meisten Fällen über die Reiserücktrittsversicherung abgedeckt.
  • Zudem sind der unerwartete Verlust des Arbeitsplatzes oder die plötzlich ausgerufene Kurzarbeit im Betrieb können unter Umständen und je nach Anbieter zu einer Leistung der Versicherung führen.

In folgenden Fällen ist es wichtig, die Bedingungen zu studieren, weil es sich um nicht immer versicherte Gründe handelt:

  • Man erhält unerwartet ein neues Jobangebot.
  • Eine Prüfung muss wiederholt werden.
  • Die Scheidung wird eingereicht.
TIPP

Hohe Reisekosten

Manche Versicherer haben auch finanzielle Grenzen bezüglich des Reisepreises, sodass eventuell Reisen, deren Preis sich im fünfstelligen Eurobereich befinden nicht abgesichert werden. Hier lohnt sich dann aber auch ein Vergleich der verschiedenen Anbieter, um sich gerade bei so hohen Summen dennoch eine gewisse Sicherheit zu verschaffen.

Ausschlüsse bei der Reiserücktrittsversicherung

Grundsätzlich kann gesagt werden, dass Gründe ausgeschlossen sind, die zum einen die Reise nicht unzumutbar machen oder zum anderen schon vor der Buchung des Urlaubs abzusehen waren. In der Regel zählen daher folgende Gründe zu den Ausschlüssen und führen demnach nicht zu einer Leistung der Reiserücktrittsversicherung:

  • Eine Krankheit wird als Grund genannt, die aber schon Monate vor der Reise oder Buchung diagnostiziert wurde, sodass man die Reiseunfähigkeit und eine Stornierung schon absehen konnte.
  • Vor dem Urlaub kommt es zu einer Trennung vom Partner, mit dem man ursprünglich die Reise geplant hatte.
  • Zu viel Verkehr auf der Autobahn führt dazu, dass man seine für die Reise gebuchten Flüge verpasst.
  • Der Arbeitgeber storniert die für die Reise in Anspruch genommenen Urlaubstage.
  • Man möchte von der Reise zurücktreten, weil die Flugangst einen befällt.
  • Auch schlechtes Wetter am Reiseziel, wie zum Beispiel Regen am Strand oder kein Schnee für den Skiurlaub, führen nicht zu einem akzeptierten Versicherungsfall.
  • Die so genannte Höhere Gewalt zählt auch zu den Ausschlüssen einer Reiserücktrittsversicherung. Hiervon wird gesprochen, wenn die Reise nicht angetreten werden kann, weil zum Beispiel Streiks, Pandemien, Unruhen, Naturkatastrophen oder auch Risiken aufgrund von Kernenergie dies verhindern.
  • Erfolgt eine offizielle Reisewarnung durch das Auswärtige Amt in den Fällen der Höheren Gewalt, dürfen im Normalfall keine Stornogebühren verlangt werden, sodass man sich an den Reiseveranstalter wenden kann, um die Reisekosten zurückzuerlangen. Das geschieht meistens aber erst kurz vor Reiseantritt, weil der Veranstalter sicher sein möchte, dass die Reisewarnung zum entsprechenden Zeitpunkt noch Gültigkeit besitzt.

Fazit

Da die Stornogebühren sehr hoch sein können und es immer zu solchen unerwarteten Gründen kommen kann, die eine Reise unzumutbar und den Reiserücktritt unverzichtbar machen, handelt es sich hierbei um einen sehr wichtigen Versicherungsschutz. Da man aufgrund umfassender Vergleiche auch jederzeit die Möglichkeit hat, diesen Schutz zu einem attraktiven Preis zu bekommen, sollte man keinesfalls auf diese zusätzliche Sicherheit verzichten. Das Geld für die Reise soll schließlich für die Reise ausgegeben werden und nicht auch dann, wenn es erst gar nicht zu dem schönen Erlebnis kommt.

Checkliste Reiserücktrittsversicherung

  • Es ist darauf zu achten, dass die Versicherung für den richtigen und ausreichenden Zeitraum und auf alle mitreisenden Personen ausgestellt wird.
  • Für einen umfassenden Versicherungsschutz ist ein individueller und unabhängiger Vergleich der verschiedenen Tarife von großer Bedeutung.
  • Im Rahmen des Vergleichs müssen die Anbieter gewählt werden, die auch wirklich die maximal möglichen Stornogebühren übernehmen, wofür meistens das von den Anbietern festgelegte Limit für den Reisepreis zu beachten ist.

Häufig gestellte Fragen zur Reiserücktrittsversicherung für Lehrer

Greift meine private Reiserücktrittsversicherung auch bei Klassenreisen?
Welche weiteren Reiseversicherungen gibt es?
Was ist bei der Reiserücktrittsversicherung über die Kreditkarte zu beachten?
Ist ein Wechsel der Reiserücktrittsversicherung möglich?
Ist eine einmalige Police oder ein Jahresvertrag für die Reiserücktrittsversicherung sinnvoller?
Wann sollte eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen werden?
Greift meine private Reiserücktrittsversicherung auch bei Klassenreisen?

Reiserücktrittsversicherungen gelten auch für Klassenfahrten. Um sicher zu gehen, dass auch der Ausfall der gesamten Reise, also auch für die Schüler abgesichert ist, sollte man auf den Einschluss der Lehrerausfall-Versicherung achten.

Welche weiteren Reiseversicherungen gibt es?

Neben der Reiserücktritts- und der oft enthaltenen Abbruchversicherung gibt es weitere Möglichkeiten für ein noch höheres Maß an Sicherheit in Sachen Urlaub. So gibt es Auslandsreisekrankenversicherungen, die einen auch dann optimal absichern, wenn man während des Urlaubs im Ausland krank werden oder sich verletzen sollte und eine medizinische Behandlung notwendig wird. Nicht immer reicht dann der Schutz der eigenen Krankenversicherung aus oder bietet nur geringe Leistungen. Neben der medizinischen Versorgung werden oft auch weitere Leistungen und Services angeboten, wie zu Beispiel Übersetzungsdienste, Informationen zu den nächstgelegenen Krankenhäusern oder auch ein notwendig werdender vorzeitiger Rückflug, um zuhause richtig behandelt werden zu können. Zudem gibt es auch die Reisegepäckversicherung, welche einen gegen den Schaden absichert, der dann entsteht, wenn Koffer während der reise verloren gehen, was vor allem während langer und weiter Flüge passieren kann.

Was ist bei der Reiserücktrittsversicherung über die Kreditkarte zu beachten?

Als zusätzliche Leistung bieten Herausgeber von Kreditkarten oft auch solche Reiserücktrittsversicherungen ab. Häufig ist dann aber die Voraussetzung, dass die Reise auch über die entsprechende Karte bezahlt wurde und es ist wichtig zu klären, wer alles abgesichert ist. Im Zweifelsfall ist es dann sicherer, eine separate Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.

Ist ein Wechsel der Reiserücktrittsversicherung möglich?

Bei Einmalpolicen stellt sich diese Frage erst überhaupt nicht und bei den Jahresverträgen kann man jedes Jahr kündigen, wenn man keine automatische Verlängerung wünscht. Hier sind dann die Kündigungsfristen zu beachten, damit einem Wechsel nichts im Wege steht und aufgrund der immer wechselnden Angebote lohnt es sich auch, jährlich wieder einen Vergleich durchzuführen, um feststellen zu können, ob sich ein Wechsel finanziell oder auch in Bezug auf die versicherten Leistungen lohnen kann.

Ist eine einmalige Police oder ein Jahresvertrag für die Reiserücktrittsversicherung sinnvoller?

Diese Frage ist immer abhängig vom persönlichen Reiseverhalten und von den Preisen für die jährlichen Urlaube. Für mehrere Reisen ist meistens der Jahresvertrag sinnvoller, weil man sich erstens nicht speziell um jeden einzelnen Versicherungsschutz kümmern muss und gleichzeitig auch immer spontane Fahrten abgesichert sind. Günstige und seltene Reisen können aber über eine Einzelpolice günstiger sein.

Wann sollte eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen werden?

Wichtig ist ein möglichst früher Abschluss der Reiserücktrittsversicherung. Schließlich handelt es sich bei den versicherten Gründen um unerwartete Ereignisse, sodass sie jederzeit eintreten können.

Menü