KREDITE

Immobilienfinanzierung für Lehrer

  • Alles Wichtige leicht und verständlich erklärt
  • Hilfreiche Tipps und Tricks für Lehrer
  • Kostenloser und unverbindlicher Vergleich
  • Häufig gestellte Fragen (FAQ)
Alles Wissenswerte
Erfahre jetzt alle wichtigen und wissens­werten Informationen in diesem Artikel.

» mehr erfahren

Kostenloser Vergleich
Vergleiche jetzt kostenlos und unverbindlich die besten und günstigsten Kredite.

» zum Vergleich

  1. Home
  2. »
  3. Kredite für Lehrer
  4. »
  5. Immobilienfinanzierung für Lehrer

Kredit für das neue Eigenheim

Die besten Kredite sind die Finanzierungen, die dafür verwendet werden, um etwas zu schaffen, das einem nicht nur vorübergehend ein Bedürfnis stillt, sondern langfristig für ein Wohlgefühl sorgt. Keine Anschaffung kann diese Rolle besser ausfüllen als der Bau oder der Erwerb der eigenen vier Wände. Immer mehr Leute beginnen damit, den Traum vom eigenen Haus in die Realität umzusetzen.

In nahezu jedem Fall ist dabei die Aufnahme einer Bau- beziehungsweise Immobilienfinanzierung notwendig. Solche Darlehen gibt es in den vielfältigsten Formen und zu den unterschiedlichen Konditionen mit und ohne staatliche Hilfen. Um die perfekte und gleichzeitig günstigste Finanzierung für das eigene Haus zu finden, sind viele Informationen notwendig. Diese findest Du an dieser Stelle und zudem steht Dir ein Vergleichsrechner zur Verfügung, um diese ganzen Informationen auch in Zahlen ausgedrückt zu erhalten und einen großen Schritt in Richtung der eigenen Immobilie zu machen.

Inhaltsverzeichnis
Mit dem Inhaltsverzeichnis erhältst Du nicht nur einen schnellen Überblick über den Artikel, sondern kannst zugleich schnell an die gewünschte Stelle im Beitrag springen.

Vorteile für Lehrer bei einer eigenen Immobilie

Das eigene Haus bietet zunächst einmal den Vorteil des wirklich eigenen Zuhauses, das Du genau so gestalten kannst, wie Du es Dir wünschst, was dazu führt, dass das Wohlgefühl um ein Vielfaches gesteigert wird. Im eigenen Zuhause zu sein, sorgt zudem für einen Schutz gegen die unweigerlich steigenden Mietpreise und vor allem das mietfreie Wohnen im Alter stellt eine erhebliche finanzielle Entlastung dar. Außerdem entgeht man in den eigenen vier Wänden dem nicht selten vorkommenden Ärger mit dem Vermieter, da man plötzlich sein eigener Hausherr ist.

Gleichzeitig bietet das eigene Haus eine äußerst konstante Wertsteigerung und als Sachwert bestehen keinerlei Inflationsrisiken. Sollte es demnach zu inflationsbedingten Geldentwertungen kommen, wird die Immobilie diesen Wertminderungen trotzen und eine immer währende finanzielle Sicherheit darstellen. Die entsteht auch durch die anhaltende Nachfrage nach Immobilien, die durch den immer geringer werdenden freien Wohnraum verstärkt wird. Die eigene Immobilie stellt daher ein großes Vermögen in der Hinterhand dar, das eine große Sicherheit bietet und bei Bedarf auch jederzeit veräußert werden kann.

Ein solcher Verkauf kann dann notwendig werden, wenn eine Versetzung dazu führt, dass der Wohnort gewechselt werden muss oder auch wenn die finanziellen Verhältnisse einen Verkauf zwingend notwendig werden lassen. Die angesprochene große Nachfrage verhindert dabei, dass Du Dich in einem solchen Fall mit Verlusten von Deinem Haus trennen musst. Auch wenn Du kein Haus kaufen solltest, um direkt auch über einen Verkauf nachzudenken, ist dieses ein weiteres und finanziell wichtiges Argument für den Erwerb einer eigenen Immobilie.

Kreditvergleiche für Lehrer für günstiges Baugeld

Der Finanzmarkt hat unendlich viele verschiedene Finanzierungsarten zu den unterschiedlichsten Konditionen zu bieten. Die hauptsächliche und an der Tagesordnung stehende Art der Immobilienfinanzierung besteht aus einem Annuitätendarlehen. Hierbei handelt es sich um einen Kredit, für den eine über die gesamte Laufzeit gleich bleibende Rate gezahlt wird, was zu einer optimalen Planungssicherheit führt. Während der Laufzeit ändert sich lediglich das Verhältnis zwischen Zinsen und Tilgung. Da die Restschuld nach und nach sinkt, wird der Anteil der Zinsen an der Rate geringer und die Tilgung steigt.

Da nicht nur die Höhe der Zinsen, sondern auch andere Bedingungen zu großen Unterschieden bei den vielen Anbietern führen, ist es wichtig, mithilfe des hier zur Verfügung stehenden Vergleichsrechners die individuell besten Varianten der Finanzierung zu finden, die den Weg in die eigene Immobilie möglichst attraktiv gestalten.

Bei einem solchen Vergleich spielt der Zinssatz eine große Rolle, wobei immer der effektive Zins betrachtet werden sollte, um ein aussagekräftiges Bild bezüglich der Gesamtkosten eines Kredits zu erhalten. Der nominale Zinssatz beinhaltet nämlich nur die Zinszahlungen und keine weiteren Gebühren oder Kosten , die im Rahmen des Kreditvertrags entstehen können. Wichtig sind neben der Höhe der Zinsen aber auch weitere Eigenschaften wie eine mögliche Zinsfestschreibung, die Erlaubnis zu Sondertilgungen oder auch ein nicht zu verachtender Vorteil, bei finanziellen Engpässen auch einmal mit einer Rate aussetzen zu können.

Kostenloser Immobilien-Check

Du bist an einer Immobilienfinanzierung interessiert? Kein Problem! Gib uns einfach einen groben Überblick zu Deiner Person und wir lassen Dir eine Übersicht mit hilfreichen Tipps, Angeboten und Empfehlungen per E-Mail zukommen. Und das unverbindlich und kostenlos!

  • google logoUnsere Bewertungen bei GoogleUnsere Bewertungen bei Google

    5 Sterne basierend auf 70 Bewertungen

KOSTENLOS
Der Tarifvergleich ist komplett kostenlos und unverbindlich.

UNABHÄNGIG
Wir suchen für dich die besten Tarife aus vielen Anbietern heraus.

SERIÖS
Deine Daten werden von uns absolut vertraulich behandelt.

Staatlicher Vorteil bei der Immobilienfinanzierung für Lehrer

Die Immobilienfinanzierung kann zudem dadurch optimiert werden, indem staatliche Förderungen für sich genutzt werden, die dazu führen, dass nicht die gesamte finanzielle Last auf einem selber liegen bleibt. So steht seit neuestem der Wohnriester als besonders attraktive Form der geförderten Altersvorsorge zur Verfügung, bei der der Schritt in die selbst genutzte Immobilie vom Staat unterstützt wird. Der Wohnriester kann sowohl als Bausparvertrag oder als Riesterdarlehen und auch als herkömmliche Riesterrente abgeschlossen werden.

Die staatliche Grund- und Kinderzulage wird sowohl auf die Sparbeiträge als auch auf die Kreditraten gezahlt und beide finanzielle Belastungen können zu 100 Prozent steuerlich geltend gemacht werden. Die Grundzulage beträgt maximal 154 Euro und die Kinderzulage beträgt je nach Geburtsjahr der Kinder entweder 185 Euro bei einer Geburt vor und 300 Euro bei einer Geburt nach dem jahr 2008.

Neben den Riesterförderungen können auch altbewährte Unterstützungen wahrgenommen werden. So eignet sich der Bausparvertrag aufgrund seines sehr günstigen Darlehens jederzeit als Bestandteil einer Finanzierung. Als vermögenswirksame Leistungen kann dabei ein jährlicher Bonus von 9 Prozent auf Beiträge von maximal 470 Euro erzielt werden. Im Rahmen eines privat besparten Bausparvertrags kann zudem die Wohnungsbauprämie genutzt werden, die in Höhe von 8,8 Prozent auf Beiträge von maximal 512 Euro oder bei Eheleuten 1.024 Euro gezahlt wird. Sämtliche Zulagen oder Bonuszahlungen werden dem Vertrag gutgeschrieben und erhöhen somit das Guthaben oder reduzieren bei einem Darlehen die Restschuld, was beides einen enormen finanziellen Vorteil bedeutet, der die Finanzierung der eigenen vier Wände erleichtert.

Fazit

Der Schritt in die eigenen vier Wände ist ein sehr kostenintensiver Plan, der nicht ohne eine passende Finanzierung zu realisieren ist. Aufgrund sehr vieler verschiedener Angebote und Varianten stehen Dir aber unzählige Möglichkeiten zur Verfügung, um trotz der hohen Kosten die eigene Immobilie erwerben und beziehen sowie sämtliche Vorteile für Dich nutzen zu können.

Die hier zu findenden vielen Informationen sowie ein Vergleichsrechner helfen Dir dabei, die besten Varianten mit und ohne staatliche Förderungen zu finden und somit einen sorgenfreien Start in das Leben als Hausbesitzer zu erleben.

Häufig gestellte Fragen

Wird die Immobilienfinanzierung für Lehrer mit staatlichen Förderungen bedacht?
Wird die Immobilienfinanzierung für Lehrer mit staatlichen Förderungen bedacht?

Nachdem die Eigenheimzulage schon seit längerer Zeit abgeschafft ist, gibt es nun einen Nachfolger als staatliche Förderung des Erwerbs der eigenen Immobilie.

Der sogenannte Wohnriester bietet dabei die Möglichkeiten, die Zulagen und Steuerersparnisse der Riesterrente nicht nur für eine zusätzliche Rente im Alter, sondern auch für den Erwerb der eigenen vier Wände als Altersvorsorge aus Stein und für ein mietfreies Wohnen im Alter zu nutzen.

Mit dem Riesterdarlehen kann dabei ein Kredit aufgenommen werden, bei dem das Zahlen der monatlichen Kreditraten vom Staat honoriert wird. So gibt es die bekannten Zulagen in Form der Grundzulage von 154 Euro jährlich und die Kinderzulage in Höhe von 185 Euro beziehungsweise 300 Euro für ab dem Jahr 2008 geborene Kinder. Diese Zulagen werden als zusätzliche Tilgungsleistungen dem Vertrag zugeführt. Dadurch können die eigenen Tilgungsraten vermindert oder die Rückzahlung des Darlehens beschleunigt werden. Zudem können bis zu einer Höhe von jährlich 2.100 Euro die Kreditraten steuerlich angesetzt werden, wodurch die Steuerlast reduziert wird.

Zudem gibt es staatliche Förderungen im Rahmen der Arbeitnehmersparzulage und der Wohnungsbauprämie, welche im Zusammenhang mit Bausparverträgen zustande kommen. Die Arbeitnehmersparzulage entsteht, wenn der Bausparvertrag mit den vermögenswirksamen Leistungen des Arbeitgebers gezahlt wird und wird bis zu einem Sparbetrag von 470 Euro in einer Höhe von 9 Prozent auf die entrichteten Beiträge bezahlt. Hier gelten allerdings Einkommensgrenzen von 17.900 Euro für Alleinstehende beziehungsweise 35.800 Euro für Ehepartner. Beantragt werden muss die Arbeitnehmersparzulage über die Einkommensteuererklärung.

Einkommensgrenzen gibt es auch für die Wohnungsbauprämie, die es für privat abgeschlossene Bausparverträge gibt. Hier darf allerdings ein höheres Einkommen von 25.600 Euro für Alleinstehende beziehungsweise 51.200 Euro bei Ehepartnern erzielt werden, um in den Genuss der Förderung zu kommen. Diese beträgt im Jahr 8,8 Prozent auf die Sparbeträge bis zu einer maximalen Beitragssumme von 512 Euro. Die Wohnungsbauprämie wird jährlich über die entsprechende Bausparkasse angefordert. Es sind keine großen Zuwendungen, aber auch kleine finanzielle Unterstützungen machen den Weg in die eigenen vier Wände günstiger und somit für immer mehr Leute möglich.

Das könnte Dich auch interessieren:

Kostenlose Online-Beratung für Lehrer

Kostenlose Online-Beratung

Vereinbare jetzt ganz einfach einen Termin zur Online-Beratung. Du benötigst dafür lediglich Deinen Computer.
  • Komplett Transparent mit Bildschirmübertragung
  • Direkter Einblick in unsere Vergleichsprogramme
  • Die Beratung ist kostenlos, unabhängig und unverbindlich

Unser Ratgeber

In unserem Ratgeber findest Du viele Ratschläge zum Thema Finanzen speziell für Lehrer und Referendare.

» zum Ratgeber

Finanztipps Newsletter

In unserem Newsletter informieren wir Dich über alles wichtigen Finanz-Themen speziell für Lehrer und Referendare.

» zum Newsletter

Menü