VERSICHERUNGEN

Dienstunfähigkeits­versicherung für Lehrer

  • Die Versicherung leicht und verständlich erklärt
  • Hilfreiche Tipps und Tricks speziell für Lehrer
  • Kostenloser und unverbindlicher Tarifvergleich
  • Beantwortung häufig gestellter Fragen (FAQ)

Alles Wichtige im Überblick

Wir haben Dir die wichtigsten Informationen rund um die Dienstunfähigkeits­versicherung speziell für Lehrer kurz zusammengefasst. Informiere Dich jetzt über die Versicherung und komme gerne für den Wunsch nach einem kostenlosen Tarifvergleich direkt auf uns zu.

Kurz erklärt

Die Dienstunfähigkeitsversicherung gehört mit zu den existentiellen Versicherungen und wird sogar vom Staat empfohlen. Solltest Du Deinen Beruf als Lehrer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben können (bzw. zu weniger als 50%), so zahlt Dir die Versicherung die beim Vertragsabschluss vereinbare Rente, welche Du damals selbst festgelegt hast. Sie ist deshalb so wichtig, da im Fall einer Dienstunfähigkeit die staatliche Unterstützung nicht ausreichend ist und Du so schnell in finanzielle Schwierigkeiten geraten kannst. Je früher Du die Versicherung abschießt, desto günstiger ist diese in der Regel. Übrigens empfiehlt es sich bereits im Referendariat eine solche Versicherung abzuschließen.

Wichtige Eckdaten

Die Versicherung gehört zu den existentiellen Versicherungen.
Lehrer werden überdurch­schnittlich oft dienstunfähig.
Die Versicherung sollte so früh wie möglich abgeschlossen werden.
Die Rentenhöhe und Laufzeit musst Du selbst bestimmen.
Die Kosten sind u.a. abhängig von Laufzeit und Rentenhöhe.
Es findet eine schriftliche Gesundheitsprüfung statt.

Ist eine Dienst­unfähigkeits­­versicherung für Lehrer sinnvoll?

Es stellst sich weniger die Frage, „ob“ eine Dienst­unfähigkeits­­versicherung für Dich als LehrerIn bzw. ReferendarIn sinnvoll ist, sondern viel mehr „welche“. Denn solltest Du tatsächlich einmal dienstunfähig werden, so erhältst Du in diesem Fall entweder gar keine staatlichen Leistungen oder nur einen gewissen Anteil von deinem bisherigen Gehalt. Diese Versorgungslücke solltest Du unbedingt mit einer entsprechenden Dienst­unfähigkeits­­versicherung schließen, welche Dir dann eine zusätzliche monatliche Rente zahlt, damit Du Deinen bisherigen Lebensstand aufrecht erhalten kannst.

Ist eine Dienst­unfähigkeits­­versicherung für Lehrer sinnvoll?

Benötigen Lehrer wirklich eine Dienstunfähigkeits­versicherung?

Klar, eine Dienstunfähigkeits­versicherung kostet monatlich Geld, welches Du auch gut für andere Dinge ausgeben könntest. Aber stellt Dir einmal vor, Du kannst Deinen Beruf als Lehrer nicht mehr ausüben und hast aufgrund Deiner Erkrankung auch keine andere Möglichkeit mehr Geld zu verdienen. Bestenfalls erhältst Du als verbeamteter Lehrer ein Ruhegehalt, jedoch deckt dies nicht zwingend deine monatlichen Kosten. Dann wird es schon wirklich schwierig und Du hast ein echtes Problem!

Selbst die großen sehr verbraucher­­freundlichen Portale empfehlen eine Berufs- bzw. Dienstunfähigkeits­­versicherung. Diese wird sogar zu den existentiellen Versicherungen gezählt, da im schlimmsten Fall Deine Existenz bedroht sein könnte. Schließe daher eine Dienstunfähigkeits­­versicherung möglichst frühzeitig ab, da Du bereits im Referendariat oder im frühen Beamtenstatus dienstunfähig werden kannst – und dann gar keine staatliche Unterstützung erhältst.

KOSTENLOS & UNVERBINDLICH
Kostenloser Tarifvergleich
Gerne erstellen wir Dir unverbindlich und kostenlos einen Tarifvergleich mit den besten und günstigsten Anbietern speziell für Dich als LehrerIn.


Gründe für die Dienstunfähigkeit bei Lehrern

Unruhe in der Schulklasse, Planung des Unterrichts für den nächsten Schultag, Korrektur von Klassenarbeiten, pädagogischer Bildungsauftrag, große Verantwortung, Rechtfertigungen vor dem Schuldirektor und Helikoptereltern – Lehrkräfte besitzen eine besonders hohe Wahrscheinlichkeit, dienstunfähig zu werden. Die folgende Statistik zeigt Dir, welches die häufigsten Gründe für das Ausscheiden aus dem Dienst sind.

Lehrer haben ein besonders hohes Risiko dienstunfähig zu werden

Unterschiedlichen Studien zur Folge, sind Nervenkrankheiten eine der häufigsten Gründe für die Dienstunfähigkeit. Lehrer sind berufsbedingt besonders großem Stress ausgesetzt, sodass das Risiko für eine Dienstunfähigkeit deutlich erhöht ist. Dies macht es noch umso wichtiger, dass Du bereits frühzeitig eine solche Versicherung abschließt.

Dabei solltest Du ausschließlich TOP-Anbieter mit TOP-Tarifen in die engere Auswahl nehmen. Denn die im Zweifel günstigste Versicherung hilft Dir nicht weiter, wenn Sie im Fall einer Dienstunfähigkeit nicht oder nicht ausreichend leistet. Hier ist es besonders wichtig, die Bewertungen großer Analysehäuser mit in die Auswahl einzubeziehen.

INFO
Keine Leistungen
Beamte auf Widerruf oder auf Probe und sogar junge Beamte auf Lebenszeit erhalten überhaupt keine Leistungen vom Staat im Falle einer Dienstunfähigkeit und verlieren somit ihr komplettes Einkommen.


Die Versorgungslücke bei Dienstunfähigkeit bei Lehrern

In diesem Beispiel möchten wir Dir einmal die Versorgungslücke im Fall einer Dienstunfähigkeit bei einer verbeamteten Lehrerin aufzeigen, welche zuvor ein monatliches Einkommen von ca. 3.000 Euro (netto) hatte. Aufgrund einer Dienstunfähigkeit erhält sie nun ein Ruhegehalt (die Versorgung Deines Dienstherren) in Höhe von 1.700 Euro (netto). Die Differenz zum ursprünglichen Netto-Gehalt ist die sogenannte Versorgungslücke und beträgt 1.300 Euro (netto). Da das Ruhegehalt oftmals nicht zum Leben ausreicht, sollte die Versorgungslücke mit Hilfe einer Dienstunfähigkeitsversicherung geschlossen werden, damit der bisherige Lebensstandard erhalten werden kann.

Beamter auf Probe

Erhält keinerlei Leistungen
Beamte auf Probe werden bei krankheitsbedingter Dienstunfähigkeit entlassen und in der gesetzlichen Rentenversicherung nachversichert. Sie erhalten keinerlei Leistungen des Dienstherren.

Beamter auf Widerruf

Erhält keinerlei Leistungen
Auch Beamte auf Widerruf werden bei krankheitsbedingter Dienstunfähigkeit entlassen und in der gesetzlichen Rentenversicherung nachversichert. Sie erhalten ebenfalls keinerlei Leistungen des Dienstherren.

Beamter auf Lebenszeit

Erhält (unzureichende) Leistungen
Bei krankheitsbedingter Dienstunfähigkeit und nach einer Wartezeit von 5 Jahren, erhält der verbeamtete Lehrer ein Ruhegehalt, welches von der geleisteten Dienstzeit abhängt und sich jährlich steigert.
Hauke Simonsen

UNABHÄNGIG & UNVERBINDLICH
Kostenlose Beratung
Du hast Fragen, wünscht eine individuelle Beratung oder einen Tarifvergleich? Kein Problem! Dann komme einfach direkt uns zu!


Einflussfaktoren auf die Höhe der Kosten

Die monatlichen Beiträge für eine Dienstunfähigkeitsversicherung setzen sich aus mehreren Faktoren zusammen. Diese einzelnen Variablen werden von den verschiedenen Versicherern jeweils unterschiedlich bewertet. Alleine aus diesem Grund lohnt es sich immer ein Vergleich.

Rentenhöhe

Wie hoch die monatliche Rente im Falle einer Dienstunfähigkeit sein soll, kannst Du selbst bestimmen. Diese wirkt sich auf die Höhe der monatlichen Beiträge aus. Je höher die Rente, desto höher auch die Kosten.

Laufzeit

Die Wahrscheinlichkeit einer Dienst­unfähig­keit steigt mit zunehmendem Alter. Daher gilt: Je kürzer die Laufzeit, desto günstiger die monat­lichen Beiträge. Die Laufzeit in Deinem Vertrag bestimmst Du übrigens selbst.

Gesundheitszustand

Die Versicherer kalkulieren die Wahrschein­lichkeit einer Dienst­unfähig­keit. Daher führen sie eine schriftliche Gesundheits­prüfung bei Dir durch. Grob gilt: Je gesunder Du bist, desto geringer die Kosten.

Eintrittsalter

Die Tatsache, dass in jungen Jahren eine geringere Wahrschein­lichkeit für eine Dienst­unfähi­gkeit vorliegt, führt in der Regel zu deutlich niedrigeren Beiträgen. Ein frühes Eintritts­alter ist somit von großem Vorteil.

Risikozuschläge

Bei bestimmten Vorerkrankungen verlangen die Versicherer einen Mehr­beitrag oder schließen ein bestimmtes Risiko gegebenen­falls sogar komplett aus. Hier ist die Gesundheits­prüfung entscheidend.

Beruf

Die unterschiedlichen Berufe werden in verschiedene Risiko­gruppen eingestuft. So zahlen Lehrer in der Regel weniger als Dachdecker, jedoch mehr als Bürokauf­leute. Hierauf hast Du jedoch kaum Einfluss.

INFO
Wahrscheinlich Dienstunfähig
Etwa jeder zehnte Lehrer wird dienstunfähig. Das hört sich vielleicht nicht viel an. Aber stünden in Deiner Straße 10 Häuser und Du wüsstest, dass eines dieser Häuser in den nächsten Jahrzehnten abbrennen wird – würdest Du Dich nicht dagegen versichern?


Die Kosten einer Dienstunfähig­keits­versicherung

Die monatlichen Kosten für eine Dienstunfähigkeitsversicherung hängen von verschiedenen Einflussfaktoren ab und unterscheiden sich zusätzlich noch je Anbieter. Beispielhaft haben wir drei Lehrer mit unterschiedlichen Profilen gewählt und die dazugehörigen Kosten errechnet.

Die monatlichen Beiträge müssen individuell errechnet werden

Bei der Dienstunfähigkeitsversicherung gibt es keine Pauschalpreise. Die einzelnen Versicherer berechnen jeweils individuell bei jeder Person, wie hoch die Wahrscheinlichkeit einer Dienstunfähigkeit ist. Dabei spielen Eintrittsalter, Beruf und Gesundheitszustand eine wichtige Rolle. Hinzu kommen noch die gewünschte Rentenhöhe sowie die Laufzeit und eventuelle Risikozuschläge bei als kritisch bewerteten Vorerkrankungen, welche die Versicherung oben drauf schlägt. Aus dieser Kombination (und noch einigen anderen Faktoren) setzt sich der Preis später zusammen.

Da es so viele verschiedene Variablen gibt, die Einfluss auf die Höhe der Kosten haben und diese noch unterschiedlich von den einzelnen Versicherungen bewertet werden, ist ein Vergleich mehrerer Anbieter absolut sinnvoll. Allerdings solltest Du Deine Dienstunfähigkeitsversicherung nicht ausschließlich nach den Beiträgen bewerten, sondern bei Deiner Entscheidung ebenfalls die Leistungen mit einfließen lassen. Wähle eine beständige Versicherung mit TOP-Leistungen zu einem günstigen Preis.

Kostenloser Tarifvergleich

Welche ist die beste und zugleich günstigste Dienstunfähigkeitsversicherung speziell für Dich als LehrerIn? Wir sagen es Dir! Gib uns dafür einfach einen groben Überblick zu Deiner Person und wir lassen Dir eine Übersicht per E-Mail mit den besten Angeboten zukommen uns sagen Dir, worauf Du unbedingt achten musst. Und das unverbindlich und kostenlos!

  • google logoUnsere Bewertungen bei GoogleUnsere Bewertungen bei Google

    5 Sterne basierend auf 70 Bewertungen

KOSTENLOS
Der Tarifvergleich ist komplett kostenlos und unverbindlich.

UNABHÄNGIG
Wir suchen für dich die besten Tarife aus vielen Anbietern heraus.

SERIÖS
Deine Daten werden von uns absolut vertraulich behandelt.

Die Gesundheits­prüfung bei der Dienstunfähig­keits­versicherung

Anders als bei den meisten anderen Versicherungen, musst Du Dich bei der Dienstunfähigkeitsversicherung einer schriftlichen Gesundheitsprüfung unterziehen. Dass bedeutet, dass Du Deine Krankenakte zusammentragen und den Versicherungen vorlegen musst. Diese entscheiden dann, ob sie Dich aufgrund Deiner gesundheitlichen Vorgeschichte überhaupt aufnehmen, ob es Risikozuschläge gibt oder Du im schlimmsten Fall sogar abgelehnt wirst.

Da schon Kleinigkeiten wie eine Pollenallergie zu Risikozuschlägen führen, sollten immer mehrere Versicherer verglichen werden. Denn vielleicht sieht eine andere Versicherung eine Pollenallergie in ihrer Bewertung gar nicht als kritisch an und versichert Dich ganz normal ohne Risikozuschlag. Aus diesem Grund sollten immer anonyme Voranfragen bei den Anbietern gestellt werden, um eine erste Einschätzung zu erhalten.

  • Eine schmale Krankenakte wirkt sich positiv auf die Kosten aus
  • Deine Krankenakte musst Du bei den Versicherern zur Prüfung einreichen
  • Stelle anonyme Voranfragen, um Risikozuschläge oder Ablehnungen zu vermeiden

TIPP
Höhe Ruhegehalt
Die maximalen Dienstbezüge beim Ruhegehalt nach 40 Dienstjahren betragen 72%. Zwar erhalten Beamte somit eine deutlich bessere Absicherung als Angestellte, trotzdem wird der mögliche Einkommenswegfall oftmals deutlich unterschätzt.


Die echte Klausel bei der Dienstunfähig­keits­versicherung für Lehrer

Angestellte Lehrer schließen eine sogenannte Berufsunfähigkeitsversicherung ab. Können diese zu 50% ihren Beruf über sechs Monate hinweg nicht ausüben, so zahlt die Versicherung. Wenn Du eine solche Versicherung abschließt, solltest Du unbedingt darauf achten, dass die sogenannte „echte“ Dienstunfähigkeitsklausel bzw. Beamtenklausel im Vertrag inbegriffen ist – auch wenn Du vielleicht jetzt noch nicht verbeamtet bist (es aber später natürlich werden könntest). Diese Klausel hat den großen Vorteil, dass Lehrer im öffentlichen Dienst neben dem Ruhegehalt noch zusätzlich eine Dienstunfähigkeitsrente beziehen können. Zwar ist auch hier ein ärztliches Attest notwendig, jedoch werden keine Informationen über den Grad sowie die Dauer der Einschränkung verlangt. Die Versicherung zahlt hier in der Regel bereits bei der Bescheinigung der Dienstunfähigkeit durch den Dienstherren.

Richtige Klausel

So muss die Klausel aussehen
“…Bei einem Beamten des öffentlichen Dienstes gilt die Versetzung in den Ruhestand wegen allgemeiner Dienstunfähigkeit oder die Entlassung wegen allgemeiner Dienstunfähigkeit als Berufsunfähigkeit…”

Falsche Klausel

Diese Klausel ist falsch
“…Wird ein Beamter wegen allgemeiner Dienstunfähigkeit in den vorzeitigen Ruhestand versetzt, beurteilt sich die Berufsunfähigkeit des Beamten nach der Anwendung der allgemeinen Absätze…”

TIPP
Wichtige DU-Klausel
Sofern Versicherer die Zahlung von Berufsunfähigkeitsrenten ablehnen, ist in 28 Prozent der Fälle der Grund, dass der Versicherte keinen Grad der Dienstunfähigkeit von 50 Prozent erreicht hat. Bei einer guten DU-Versicherung spielt der BU-Grad hingegen keine Rolle.


So gehst Du beim Abschluss einer Dienstunfähig­keits­versicherung vor

Der Abschluss einer Dienstunfähigkeits­versicherung ist mit ein wenig mehr Aufwand als bei anderen Versicherungen verbunden. Eine Dienstunfähigkeitsversicherung schließt Du in der Regel nur einmal im Leben ab, so dass Du neben günstigen Beiträgen auch auf sehr gute und umfangreiche Leistungen achten solltest. Aus diesem Grund ist es absolut sinnvoll, Dich von einem unabhängigen Fachmann beraten zu lassen. Komme gerne auf uns zu, damit wir gemeinsam den besten Vertrag speziell für Dich finden!

Vorgehen Vertragsabschluss

  • Bedarf ermitteln

    Prüfe die Höhe Deiner Versorgungslücke und ermittle Deinen zusätzlichen Bedarf im Falle einer Dienstunfähigkeit. Lege außerdem fest, bis wann die Versicherung laufen soll.

  • Krankenakte einholen

    Trage Deine Krankenakte bei Deinen Ärzten zusammen. Dies ist zwar mit ein wenig Aufwand verbunden, jedoch benötigen die Versicherer diese später zwingend.

  • Voranfragen stellen

    Stelle anschließend mit Deiner Krankenakte anonyme Voranfragen bei den einzelnen Versicherern und lasse Dir verschiedene Angebote unverbindlich zukommen.

  • Versicherung abschließen

    Vergleiche die Leistungen und Kosten der einzelnen Anbieter und prüfe, ob es Ausschlüsse oder sogar Risikozuschläge gibt. Schließe dann den für Dich besten Vertrag ab.

NOCH EINMAL ZUSAMMENGEFASST
Checkliste Versicherung

  • Die Dienstunfähigkeits­versicherung gehört mit zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt. Sie schließt die Versorgungslücke im Fall einer Dienstunfähigkeit und sichert dich finanziell ab.
  • Um die Kosten möglichst gering zu halten, solltest Du die Versicherung so früh wie möglich abschließen.
  • Neben dem Eintrittsalter, wirken sich vor allem Dein Gesundheitszustand, Rentenhöhe und Laufzeit auf die Kosten aus.
  • Die Laufzeit und Rentenhöhe kannst Du selbst bestimmen. Diese ermittelst Du auf Basis Deiner Versorgungslücke und wie lange Du eine Absicherung wünscht.
  • Achte beim Abschluss des Vertrages unbedingt auf die sehr wichtige „echte“ Dienstunfähigkeits-Klausel.
  • Lasse Dich von einem unabhängigen Berater unterstützen, um das wirklich beste Angebot zum günstigen Preis zu erhalten.

Häufig gestellte Fragen

Wir beantworten Dir nachfolgend die am häufigsten gestellten Fragen zur Dienstunfähigkeitsversicherung speziell für Lehrer. Komme gerne auf uns zu, falls Du noch offene Fragen hast oder wir Dir einen kostenlosen Tarifvergleich erstellen dürfen.

Wo kann ich verschiedene Dienstunfähigkeitsversicherungen vergleichen?
Kann ich eine Dienstunfähigkeitsversicherung jederzeit kündigen?
Welche ist die günstigste Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer?
Ab wann bin ich wirklich dienstunfähig?
Wo kann ich verschiedene Dienstunfähigkeitsversicherungen vergleichen?

Das Vergleichen von Versicherungen ist oftmals sehr unübersichtlich und komplex. Bei der Auswahl passender Anbieter und Tarife kannst Du Dich auf unsere langjährige Erfahrung verlassen. Zur Berechnung benötigen wir die wichtigsten Angaben zu Deiner Person, um Dir eine grobe Übersicht über die für Dich geeigneten Tarife geben zu können. Nutze dafür einfach das Formular zum Tarifvergleich.

Kann ich eine Dienstunfähigkeitsversicherung jederzeit kündigen?

Wenn Du Deine Dienstunfähigkeitsversicherung kündigen möchtest, kannst Du dies jederzeit machen, bei monatlichen Beiträgen sogar jeden Monat, sodass Du sehr schnell Deine regelmäßigen Zahlungsverpflichtungen in Form der Versicherungsbeiträge beenden kannst.

Dabei solltest Du aber immer bedenken, dass mit einer solchen Kündigung auch der wichtige Versicherungsschutz verloren geht. Bei Varianten dieser Versicherung, die neben der Absicherung auch noch ein Vermögen aufbauen, würde Dir zudem nur der dann gültige Rückkaufswert ausgezahlt werden und bei reinen Risikoversicherungen steht Dir kein Cent der bis dato eingezahlten Beiträge zur Verfügung.

Eine Alternative zur Kündigung ist die Beitragsfreistellung, die ab einer bestimmten Laufzeit möglich ist und je nach Höhe des Vertragsguthabens einen zumindest noch geringen Versicherungsschutz aufrechterhalten würde. Eine Kündigung der Dienstunfähigkeitsversicherung ist übrigens nicht notwendig, wenn Du freiwillig aus dem Dienstverhältnis austrittst und einen neuen Beruf außerhalb des Beamtentums oder des öffentlichen Dienstes antrittst.

In einem solchen Fall kann die Dienstunfähigkeitsversicherung bei guten Anbietern automatisch in eine normale Berufsunfähigkeitsversicherung umgewandelt werden und auf den neuen Beruf ausgerichtet werden. Somit verlierst Du weder den Versicherungsschutz noch ein eventuell angesammeltes Vertragsguthaben.

Welche ist die günstigste Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer?

Für eine Dienstunfähigkeitsabsicherung für Lehrer gibt es die unterschiedlichsten Merkmale, die mitbestimmend sind für die Höhe des Beitrags. So spielen sowohl die Höhe der vereinbarten Dienstunfähigkeitsrente als auch die Laufzeit des Vertrags eine große Rolle.

Gleichzeitig beeinflussen bei einer Dienstunfähigkeitsversicherung weitere Faktoren wie das Eintrittsalter und der Gesundheitszustand eines jeden einzelnen Versicherungsnehmers.

Dadurch handelt es sich bei jedem Beitrag um ein individuelles Ergebnis, weshalb eine Aussage über die günstigste Dienstunfähigkeitsversicherung so nicht möglich ist.

Eine Gegenüberstellung der verschiedenen Angebote, bei denen die individuellen Bedürfnisse und Angaben berücksichtigt werden bietet Dir aber eine hervorragende Möglichkeit, die genau für Deine Situation beste und günstigste Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer zu finden.

Ab wann bin ich wirklich dienstunfähig?

Der häufig verwendete Begriff der Berufsunfähigkeit findet bei angestellten Lehrern Anwendung. In der Regel zahlt der Anbieter dann die vereinbarte Rente, wenn der Lehrer seine zuletzt ausgeübte Tätigkeit voraussichtlich mindestens 6 Monate zu mindestens 50 Prozent nicht ausüben kann. Diese 50 Prozent-Grenze ist in der Praxis häufig Anlass einer Auseinandersetzung zwischen Kunde und Versicherer. Verbeamtete Lehrer können nicht „berufsunfähig“, sondern nur „dienstunfähig“ werden. Die beamtenrechtliche Definition hierfür ist überraschend einfach und in den §§ 44f geregelt. Hiernach kann ein verbeamteter Lehrer bereits dann in den Ruhestand versetzt werden, wenn er infolge Erkrankung innerhalb von 6 Monaten mehr als 3 Monate keinen Dienst getan hat und keine Aussicht besteht, dass innerhalb weiterer 6 Monate die Dienstunfähigkeit wieder voll hergestellt wird.

Es ist offensichtlich, dass zahlreiche Erkrankungen denkbar sind, bei denen zwar eine Dienstunfähigkeit vom Amtsarzt bestätigt wird, aber eine Berufsunfähigkeitsversicherung nicht zahlen würde. Daher empfehlen wir für verbeamtete Lehrer grundsätzlich den Abschluss einer Dienstunfähigkeitsversicherung oder einer Berufsunfähigkeitsversicherung mit DU-Klausel, bei denen bereits ein Attest des Amtsarztes zur Zahlung führen würde.

Kostenlose Beratung

Hauke Simonsen

Hauke Simonsen
Dein Ansprechpartner rund um das Thema Finanzen

zum Kontaktformular

Menü