Private Krankenversicherung für Lehrer 2018 2018-01-05T16:05:04+00:00

Private Krankenversicherung für Lehrer 2018

Erfahre jetzt alles Wissenswerte zur Privaten Krankenversicherung und vergleiche die günstigsten Tarife.

 

Grundwissen zur Privaten Krankenversicherung für Lehrer

Die Private Krankenversicherung bietet insbesondere für Lehrer große Vorteile, jedoch kann nicht jeder in den Genuss dieser Versicherung kommen.

Vorteile der PKV

Im deutschen Gesundheitssystem bildet die Private Krankenversicherung (auch als PKV bekannt) den direkten Gegenpart zur gesetzlichen Krankenversicherung. Dabei bietet die PKV verschiedene Vorteile gegenüber der GKV. So wird der Beitrag nicht anhand des Einkommens berechnet, sondern orientiert sich an den gewählten Leistungen und an den persönlichen Eigenschaften des Versicherungsnehmers. Neben dem für viele gerechteren Beitrag, besticht die PKV zudem durch sehr individuelle Versicherungslösungen, da jeder seinen Versicherungsumfang nach individuellen Bedürfnissen zusammenstellen kann.

Auswahl der Krankenversicherung

Neben der allgemeinen Versicherungspflicht, gibt es in Deutschland auch die Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung. Während Beamte vollkommen frei in ihrer Entscheidung über PKV oder GKV sind, besteht für angestellte Lehrer diese Versicherungspflicht in der GKV, von der sie erst dann befreit werden, wenn ihr Einkommen die festgelegte Jahresarbeitsentgeltgrenze erreicht. Beamte haben jederzeit die freie Wahl (und die angestellten Lehrer mit einem Einkommen über dieser Grenze), sich für die PKV zu entscheiden und sollten dies aufgrund der Vorteile auch möglichst tun.

 

Leistungen in der Privaten Krankenversicherung für Lehrer

In der PKV kannst Du Dir Deinen Leistungsumfang in gewisser Weise selbst zusammenstellen und an Deine Bedürfnisse anpassen.

 

Die Beihilfe – 50% der Kosten übernimmt der Dienstherr

Als Beamter übernimmt der Dienstherr in der Regel 50% der Krankenkassenbeiträge – für die anderen 50% musst Du eine Versicherung abschließen.

Nur die Private Krankenversicherung bietet die sogenannten “Restkosten-Tarife” an. Aus diesem Grund macht eine freiwillige Mitgliedschaft für Beamte in einer gesetzlichen Krankenkasse nur selten Sinn. Denn wer möchte nicht min. 50% der Krankenkassenbeiträge bezuschusst haben?

 

Tarifvergleich Private Krankenversicherung

Welche ist die beste Private Krankenversicherung speziell für Dich? Wir sagen es Dir! Gib uns dafür einfach einen groben Überblick zu Deiner Person und wir lassen Dir eine Übersicht mit den besten Angeboten per E-Mail zukommen. Und das unverbindlich und kostenlos!

VertrauensgarantieWir behandeln Deine Daten komplett vertraulich und geben diese nicht an Dritte weiter. Versprochen!

 
 

Unterschiede der Gesetzlichen und Privaten Krankenversicherung

Im Folgenden zeigen wir Dir einige Unterschiede zwischen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und der privaten Krankenversicherung (PKV).

Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) Private Krankenversicherung (PKV)
Leistungen Das Sozialgesetzbuch regelt die Versorgung, die nur durch Vertragsärzte bezahlt wird. Das Wirtschaftlichkeitsgebot des §12 SGB besagt: „Die Leistungen müssen ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein; sie dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten.„ In der PKV herrscht freie Arztauswahl. Es erfolgt volle Kostenübernahme meist aller Leistungen, die der Arzt für medizinisch notwendig hält, abhängig von gewählten Vertrag. Insbesondere neue, teure und wirksamere Medikamente werden eher von der PKV übernommen. Auch Heilpraktiker-Leistungen und alternative Heilmethoden werden ausschließlich oder eher von einer PKV übernommen.
Beiträge Der Beitrag ist einkommensabhängig, was speziell im Rentenalter eine gewisse Sicherheit darstellt. Trotzdem werden die generell steigenden Gesundheitskosten auch hier zu Beitragssteigerungen und/oder weiteren Leistungskürzungen führen. Häufig ist eine private Krankenversicherung von Abschluss bis Tod für Angestellte nicht zwingend günstiger als die GKV (bietet jedoch deutlich mehr Leistungen). Hintergrund ist der garantierte Leistungsumfang inkl. medizinischer Neuerungen. Eine Ausnahme gilt für Beamte: Hier ist die PKV aufgrund der Beihilfetarife in der Regel deutlich vorteilhafter.
Beantragung Eine Annahme erfolgt ohne Rücksicht auf den Gesundheitszustand. Es erfolgt eine Gesundheitsprüfung. Vorerkrankungen können Risikozuschläge oder Ablehnungen zur Folge haben. Für vorerkrankte Beamte gibt es zum Glück eine Öffnungsaktion.
Beitragsrückerstattung Eine Beitragsrückerstattung ist in der GKV nicht vorgesehen. Jahre ohne Rechnungseinreichung werden in der Regel mit einer Rückerstattung belohnt, die mehrere Monatsbeiträge betragen kann.
 

Rechenbeispiel zur privaten Krankenversicherung eines Lehrers

Bei diesem Rechenbeispiel haben wir exemplarisch die Kosten für eine gesetzliche und eine private Krankenversicherung einer 28 jährigen Grundschullehrerin (Besoldungsstufe A12, Stufe 5) berechnet.

Gesetzliche Krankenversicherung (GKV)

4357mtl. Einkommen
  • Mehrbettzimmer
  • Keine Rückerstattungen
  • Behandlung durch Belegarzt
  • Keine Zahnzusatzleistungen
  • Arzneimittelzuzahlung
  • Keine Altersrückstellungen
  • Nicht bevorzugte Terminvergabe beim Arzt
  • Nicht garantierter Leistungsumfang
  • 763,48 Euro (Monatlicher Beitrag)

Private Krankenversicherung (PKV)

4357mtl. Einkommen
  • 1-2 Bettzimmer
  • Bis zu 5 Monatsbeiträge Rückerstattungen
  • Freie Arztwahl bzw. Chefarztbehandlung
  • Bis zu 100% Zahnzusatzleistungen
  • Keine Arzneimittelzuzahlung
  • Altersrückstellungen inklusive
  • Bevorzugte Terminvergabe beim Arzt
  • Garantierter Leistungsumfang
  • 193,21 Euro (Monatlicher Beitrag)

Die monatliche Ersparnis bei der Privaten Krankenversicherung liegt in diesem Beispiel bei 570,27 Euro, obwohl die Grundschullehrerin durch die PKV einen deutlich besseren Leistungsumfang genießt. Weniger Kosten – Mehr Leistung!

 

Video: Unterschiede der GKV und PKV leicht erklärt

Das folgende Video hebt noch einmal deutlich hervor, wo genau die Unterschiede und Vorteile bei der Privaten Krankenversicherung liegen.

 

Lohnt sich eine Private Krankenversicherung für Lehrer?

Ob sich eine Private Krankenversicherung wirklich für Dich lohnt, hängt u.a. vom Beamtenstatus ab.

Unter Berücksichtigung aller Vor- und Nachteile, ist die private Absicherung mit der Möglichkeit einer absolut individuellen Absicherung mit Abstand die beste der zwei möglichen Versicherungsarten im deutschen Gesundheitssystem. Gerade für Bezieher der attraktiven Beihilfe des Dienstherrn, ist der Abschluss einer privaten Krankenversicherung das Beste, was einem passieren kann. Der Dienstherr zahlt 50% der monatlichen Beiträge und der Leistungsumfang ist im Vergleich zur Gesetzlichen Krankenversicherung deutlich erhöht.

Wer die Voraussetzungen erfüllt und die Wahl hat, sich privat zu versichern, sollte dies unbedingt tun, dabei jedoch verschiedene wichtige Faktoren nicht außer Acht lassen, um den wirklich optimalen Schutz für Seine Gesundheit zu finden.

Berechnung

Du möchtest gerne wissen, wie hoch die monatlichen Kosten einer Privaten Krankenversicherung speziell für Dich wären? Dann nimm jetzt Kontakt mit uns auf. Wir lassen Dir eine Übersicht mit passenden Angeboten zukommen und beantworten alle Deine offenen Fragen kostenlos und unverbindlich.

 

Häufig gestellte Fragen zur Privaten Krankenversicherung (FAQ)

Was sind Rückstellungen in der Privaten Krankenversicherung? 2017-09-18T09:54:48+00:00

Beim Abschluss einer PKV solltest Du auf die sogennanten Rückstellungen achten. Diese verhindern zu große Preissteigerungen im Alter und sichern zu, dass der Schutz auch im Ruhestand bezahlbar bleibt.

Je nach Häufigkeit eigener Krankheiten und Beschwerden macht es sehr häufig Sinn, Tarife mit Beitragsrückerstattungen zu wählen, falls keine Leistung in Anspruch genommen wird. Bei eventuellen Vorerkrankungen muss beim Abschluss einer PKV auch im Rahmen der stattfindenden Gesundheitsfragen darauf geachtet werden, dass nicht irgendwelche Krankheitsbilder von den Leistungen ausgeschlossen werden, weil dies eine zu große Minderung des Versicherungsschutzes und der gesundheitlichen Absicherung bedeuten würde. In einem solchen Fall solltest Du dann besser Vergleiche anderer Anbieter zu Rate ziehen, die mit gewissen Vorerkrankungen anders umgehen und schlimmstenfalls einen Zusatzbeitrag für derartige Risikoerhöhungen verlangen, ohne sie ganz auszuschließen. Auch hier unterstützen wir Dich natürlich gerne!

Kann ich mir die Leistungen in der PKV selbst aussuchen? 2017-09-18T09:54:28+00:00

Die PKV kann man als Art „Bausteinkastensystem“ bezeichnen, da Du Dir die Leistungen mehr oder weniger selbst zusammenstellen kannst. Dabei stehen verschiedene Ausprägungen der einzelnen Inhalte zur Verfügung, sodass auch innerhalb eines Bausteins der Versicherungsschutz sehr variabel ist.

Neben dem ambulanten Bereich kann der stationäre Aufenthalt frei mit Wünschen wie der Chefarztbehandlung oder dem Einbettzimmer bestückt werden. Zudem gibt es den wichtigen Bereich des Zahnersatzes. Auch hier kann im Rahmen der PKV gewählt werden, ob beim Zahnersatz auch Inlays oder nur Implantate versichert sind, eine kieferorthopädische Behandlung integriert ist oder höhere Selbstbeteiligungen zu geringeren Beiträgen führen und dennoch eine attraktive Absicherung darstellen. Weiterhin gibt es verschiedene Arten von Tagegeldern, die Behandlung durch Heilpraktiker oder auch Zuschüsse zu Finanzierung von Sehhilfen wie Brillen oder Kontaktlinsen.

Wo kann ich mich als Lehrer über Versicherungen beraten lassen? 2017-01-19T09:59:53+00:00

Der Bedarf an Versicherungen für Lehrer ist sehr groß und genauso vielfältig wie die möglichen Absicherungen sind auch die Wege, sich über einen umfassenden Versicherungsschutz beraten zu lassen.

Dabei gibt es die verschiedensten Einrichtungen, wie zum Beispiel auch die Berater in Versicherungsagenturen oder auch immer häufiger in den Banken. Hierbei ist immer zu bedenken, dass die meisten in den Diensten eines Versicherers stehen und die Auswahlmöglichkeiten sich lediglich auf die Tarife eines einzelnen oder weniger Anbieter beschränken.

Eine weitere Möglichkeit sind unabhängige Finanz- oder Versicherungsmakler, denen ein sehr viel größeres Portfolio an Angeboten zur Verfügung steht oder aber auch Vergleichsportale im Internet, bei denen Du innerhalb kürzester Zeit und von zuhause aus sehr viele Informationen sammeln und Versicherungen vergleichen kannst, um die optimale Absicherung für Dich zu finden.

Zudem bietet Dir diese Seite hier einen umfassenden Service mit zahlreichen Informationen, die Dir helfen können, die wichtigsten und sinnvollsten Schritte zum perfekten Versicherungsschutz für Lehrer zu finden.

Was ist wichtig bei der Auswahl von Versicherungen für Lehrer? 2017-12-04T15:16:40+00:00

Wie immer bei der Wahl einer optimalen Versicherung ist es auch für Lehrer wichtig, auf einen umfassenden und auf den eigenen Beruf perfekt ausgerichteten Versicherungsumfang zu achten.

So ist es bei der Haftpflichtversicherung wichtig, auf den Einschluss einer Diensthaftpflicht sowie des Verlustrisikos von Schulschlüsseln zu bestehen.

Im Zusammenhang mit der Berufsunfähigkeitsversicherung ist die Wahl einer erweiterten Variante in Form der Dienstunfähigkeitsversicherung zu wählen, um jederzeit das Einkommen abzusichern.

Die optimale Absicherung durch eine Krankenversicherung sollte neben einem individuell gewünschten Versicherungsumfang immer mit den Beihilfezahlungen des Dienstherrn abgestimmt sein, um möglichst alle Vorteile auszunutzen. Unter Beachtung dieser wichtigen Aspekte solltest Du gleichzeitig auch immer die unterschiedlichen, passenden Tarife vergleichen, um auch bezüglich des Beitrags eine perfekte Wahl für Dich und ein sorgenfreies Leben zu sichern.

Kann ich eine Versicherung als Lehrer jederzeit wechseln? 2017-12-04T15:17:18+00:00

Nicht selten kommt es vor, dass man auf einen Versicherungsschutz verzichten möchte, weil man der Meinung ist ihn nicht mehr zu brauchen oder ihn sich eventuell auch nicht mehr leisten kann. Zudem kann es vorkommen, dass man das Vertragsverhältnis mit dem Versicherer beenden möchte, weil es günstigere und eventuell auch leistungsstärkere Angebote gibt.

Für Lehrer gelten dabei dieselben Kündigungsfristen wie für jeden anderen Versicherungsnehmer auch. So gibt es zum Beispiel die festen Laufzeiten für Haftpflichtversicherungen, die drei Monate vor dem Ablauf gekündigt werden müssen, um die Versicherung zu wechseln.

Bei privaten Krankenversicherungen muss die Kündigung ebenfalls drei Monate vor dem Ende des Versicherungsjahres erfolgen, während die Kündigung bei gesetzlichen Krankenversicherungen nach einer bestimmten Laufzeit immer zum Ende des übernächsten Monats wirksam wird.

Von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung kann ein angestellter Lehrer allerdings nur nach dem Erreichen der Jahresarbeitsentgeltgrenze, da er davor in der GKV pflichtversichert ist. Eine Dienstunfähigkeitsversicherung ist jederzeit kündbar, wobei bei allen Versicherungen immer die Frage nach einem adäquaten Ersatz gestellt werden muss, um sich selber einen lückenlosen und weiterhin optimalen Versicherungsschutz zu sichern.

Welche Vorteile es bei einem Versicherungswechsel für Lehrer gibt, erfährst du hier: Vorteile für Lehrer bei einem Versicherungswechsel.

Sind Lehrer automatisch krankenversichert? 2017-12-04T15:18:14+00:00

Lehrer sind dann automatisch krankenversichert,wenn sie an dem Versicherungsschutz, den sie vor dem Start in das Berufsleben eines Lehrers innehatten, nichts ändern möchten. Dann läuft der Vertrag einfach weiter, sodass indirekt von einer automatischen Krankenversicherung gesprochen werden kann.

Ansonsten gibt es aber keine automatische Versicherung, weil der Versicherte immer über seine Krankenversicherung entscheiden kann. Bei Lehrern ist vor einer solchen Entscheidung immer zu prüfen, ob es eine Krankenversicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung besteht.

Als verbeamteter Lehrer ist das nicht der Fall, sodass vollkommen frei entschieden werden kann, ob eine PKV oder GKV besser ist. Wird man als Lehrer im Angestelltenverhältnis beschäftigt, besteht bis zum Erreichen der Versicherungspflichtgrenze die Pflicht zur GKV und erst dann kann frei entschieden werden, welchen Versicherungsschutz man für sich wählt oder beibehält.

Was mache ich als privatversicherter Lehrer mit einer Arztrechnung? 2017-12-04T15:56:43+00:00

Sobald ich als privatversicherter Lehrer eine Arztrechnung erhalte, bin ich dazu verpflichtet, diese auch zu bezahlen. Im Anschluss gilt es dann, die vorausgezahlten Beträge von den entsprechenden Stellen zurückzufordern, die zur Übernahme der Kosten verpflichtet sind.

Das ist für jeden privatversicherten Lehrer die private Krankenversicherung. Hierbei sollte immer auf eventuelle Selbstbeteiligungen und Regelungen bezüglich Beitragsrückerstattungen zu achten.

Manchmal kann es nämlich attraktiver sein, eine Rückzahlung wegen nicht angeforderter Leistungen zu erhalten statt sich niedrige Arztrechnungen erstatten zu lassen. Der verbeamtete Lehrer erhält zudem vom Dienstherrn die sogenannte Beihilfe als finanzielle Unterstützung. Hierfür müssen die Rechnungen auch an die Beihilfestelle versandt werden, um auch hier eine Rückerstattung zu erhalten.

Was kostet eine private Krankenversicherung für Lehrer? 2017-12-04T15:57:18+00:00

Bei der privaten Krankenversicherung herrscht eine so große Individualität bezüglich des Versicherungsschutzes, dass an dieser Stelle kein konkreter Hinweis auf die Beitragshöhe gemacht werden kann.

Die private Krankenversicherung berechnet den Beitrag für den Versicherungsschutz in erster Linie anhand des gewählten Versicherungsumfangs eines jeden einzelnen Versicherungsnehmers.

Hierbei hast Du es also durch Deine Wahl der gewünschten Leistungen mit in der Hand, den Beitrag mitzubestimmen. Für einen günstigeren Beitrag sollte man aber niemals auf wichtige Leistungen verzichten. Dafür wäre es sinnvoller, wenn Du eine Selbstbeteiligung vereinbarst, die für niedrigere Kosten sorgt.

Da Lehrer als Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes Unterstützung bei der Finanzierung der Krankheitskosten durch die sogenannte Beihilfe bekommen, gibt es spezielle Versicherungstarife, die genau auf den geringeren Bedarf ausgerichtet und somit günstiger sind als herkömmliche private Krankenversicherungen.

Mitbestimmend für den Beitrag einer privaten Krankenversicherung sind zudem das Eintrittsalter und der Gesundheitszustand. Je jünger und gesünder Du den Start in die private Krankenversicherung wählst, desto günstiger werden die fälligen Prämien für den optimalen Versicherungsschutz.

Welche ist die günstigste Krankenversicherung für Lehrer? 2017-12-04T15:18:58+00:00

Die Suche nach der günstigsten Krankenversicherung für Lehrer ist nicht so pauschal zu beantworten. Es gibt viele verschiedene Anbieter und ebenso groß ist auch die Palette der unterschiedlichen Tarife. Dazu kommt – vor allem bei der privaten Krankenversicherung – die individuelle Möglichkeit, den Versicherungsumfang selber zu bestimmen, wodurch eigentlich jeder Interessent einen anderen Beitrag für sich errechnen wird, der zudem auch noch vom Alter und Gesundheitszustand abhängig ist.

Ein Vergleich der verschiedenen Anbieter sorgt für jeden individuellen Geschmack und die persönlichen Bedürfnisse für eine Auswahl der günstigsten Versicherungen, deren Höhe anzugeben hier aber reine Spekulation wäre.

Aufgrund des einheitlichen Beitragssatzes gibt es so gesehen bei der gesetzlichen Krankenversicherung auf den ersten Blick keine günstigste Variante.

Dennoch kannst Du durch einen Vergleich aufgrund eventueller Selbstbeteiligungen und fehlender Zusatzbeiträge auch bei der GKV eine attraktivere Variante finden, die insgesamt weniger Kosten verursacht.

Ganz gleich, ob PKV oder GKV ist eine Gegenüberstellung der verschiedenen Möglichkeiten jederzeit ein probates Mittel, um die günstigste Versicherung zu finden. Nimm jetzt Kontakt mit uns auf, damit wir Dich bei der Auswahl eines Tarifs unterstützen können.

Was muss ich als Lehrer im Krankheitsfall tun? 2017-12-04T15:50:31+00:00

Wird ein Lehrer krank, muss er natürlich zum Arzt gehen und sich behandeln lassen. Hierbei gibt es keinerlei Unterschiede zwischen privat und gesetzlich versicherten Personen, abgesehen davon dass es immer noch so ist, dass Privatpatienten häufig bevorzugt bei der Terminfindung behandelt werden.

Während für gesetzlich Versicherte nach dem Arztbesuch alles geregelt ist, weil danach sämtliche Abrechnungen direkt zwischen Arzt du Krankenkasse abgewickelt werden, erhält der Privatversicherte irgendwann die Rechnung für die medizinische Versorgung zugesandt.

Diese muss dann vom Patienten beglichen werden. Er kann aber parallel die Erstattung dieser Kosten anfordern, indem er die Rechnung einerseits an seine private Krankenversicherung und andererseits an die Beihilfestelle (vorausgesetzt es besteht ein Anspruch auf Beihilfe) schickt mit einem entsprechenden Antragsformular für die Kostenerstattung.

Kostenlose Beratung

Dennis Missfeldt
Diplom Volkswirt und unabhängiger Finanzexperte

zum Tarifvergleich
Du möchtest erfahren, wie hoch für Dich die Kosten einer Privaten Krankenversicherung wären? Kein Problem! Nutze dafür einfach das oben stehende Formular zum kostenlosen Tarifvergleich.

zum Tarifvergleich