Möglichkeiten der Altersvorsorge für Lehrer 2018-01-26T12:05:28+00:00

Möglichkeiten der Altersvorsorge für Lehrer

Bei allen Diskussionen rund um den Bedarf einer privaten Altersvorsorge steht mittlerweile ohne Zweifel fest, dass es nicht darum geht, ob Du eine zusätzliche Vorsorge aufbauen musst, sondern eigentlich nur die Frage ist, auf welche Art und Weise diese erfolgt.

Die Möglichkeiten, Arten und Formen der privaten Altersvorsorge sind dabei sehr vielfältig, sodass es wichtig ist, dass Du Dich hier auf den entsprechenden Seiten umfassend informierst, damit die optimale Altersvorsorge oder die perfekte Kombination verschiedener Verträge für die für Dich individuell beste Variante gefunden wird.

Welches die optimale Variante für Dich ist, kann so pauschal nicht beantwortet werden. Es gibt viele verschiedene Faktoren, die in Betracht gezogen werden müssen. So gibt es Verträge mit staatlicher Förderung und solche, die ganz alleine bestritten werden, bei denen dafür aber eine sehr viel höhere Flexibilität besteht. Der Aufbau einer zusätzlichen Rente ist die häufigste Form, immer mehr gehen aber auch den Weg der Finanzierung einer eigenen Immobilie als steinerne Altersvorsorge.

Im Folgenden werden die verschiedenen Varianten kurz tabellarisch mit ihren Vorteilen aufgeführt und anschließend erläutert, um einen Überblick über die geläufigsten Möglichkeiten zu erlangen. Sämtliche Maßnahmen zur privaten Altersvorsorge werden Dir zudem auch auf jeweils eigenen Seiten im Detail vorgestellt.

Staatlich geförderte Varianten für Lehrer als lohnenswerte Alternative

Der Staat bietet Dir verschiedene Varianten an, die mit attraktiven Förderungen dazu animieren, eine private Altersvorsorge aufzubauen und dabei auf die staatliche Hilfe bauen zu können. Neben dem Gefallen an den Sparer denkt der Staat dabei selbstverständlich auch an sich, denn je weniger finanzielle Sorgen die Menschen im Alter haben, desto weniger muss der Staat ihnen dann auch mit sozialen Leistungen unter die Arme greifen. Eine und gleichzeitig die bekannteste Form dieser Win-Win-Situation ist die Riesterrente. Hier findet eine doppelte Förderung statt. Zum einen erhält der Sparer staatliche Zulagen, die als zusätzliche Beiträge im Vertrag landen und die Ablaufleistung steigern. Zum anderen wird das Sparen in die Riesterrente mit einer hohen Steuerförderung belegt. Bis zu 2.100 Euro können jährlich als Beiträge zu 100 Prozent in der Steuererklärung angesetzt werden, um die Steuerlast zu verringern.

Mittlerweile wird mit diesen Förderungen auch der Erwerb eines selbst genutzten Eigenheims belohnt. Dieses erfolgt über den als Wohnriester bekannten Vertrag, der so gesehen der Nachfolger der schon seit langem abgeschafften Eigenheimzulage darstellt und den Weg in die steinerne Altersvorsorge fördert.

Eine weitere staatlich geförderte Altersvorsorge ist die Basisrente. Hier erfolgt eine sehr hohe Steuerersparnis. Bis zu 20.000 Euro und bei Verheirateten sogar 40.000 Euro können als Sonderausgaben steuerlich geltend gemacht werden. Das führt zu einer erheblichen Verringerung des zu versteuernden Einkommens und einer sehr viel angenehmeren Steuerlast.

Kostenloser Altersvorsorge-Check

Welche ist die beste Möglichkeit der Altersvorsorge speziell für Dich und wie hoch sind die monatlichen Kosten dafür? Wir sagen es Dir! Gib uns dafür einfach einen groben Überblick zu Deiner Person und wir lassen Dir eine Übersicht per E-Mail zukommen. Und das unverbindlich und kostenlos!

VertrauensgarantieDeine Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weiter gegeben.

Allein bestrittene Verträge zur Altersvorsorge

Neben den staatlich unterstützen Verträgen gibt es auch nach wie vor diese, bei denen Du ohne Unterstützung die private Altersvorsorge aufgebauen kannst. Diese privaten Renten- und Lebensversicherungen bauen durch das Zahlen regelmäßiger Beiträge ein Vertragsguthaben auf, aus dem dann im Ruhestand eine lebenslange Rentenzahlung erfolgt. Je nach Vertrag sind auch Einmalauszahlungen möglich, mit denen Du Dir dann größere Wünsche sofort erfüllen kannst. Während der Beitragsphase erfolgen keine steuerlichen Vergünstigungen, wogegen aber die steuerliche Belastung im Alter attraktiver ist als bei den geförderten Verträgen.

Die Lebensversicherung unterscheidet sich von der Rentenversicherung durch einen zusätzlich enthaltenen Todesfallschutz als Absicherung für die Hinterbliebenen. Beide Formen können sowohl klassisch als auch <strong

Beim Thema der fondsgebundenen Rentenversicherungen sind auch die Fondssparpläne nicht außen vor zu lassen. Auch hier kann Geld für später angespart werden und gerade die lange Laufzeit bietet bei Fonds große Gewinnmöglichkeiten. Bei der Anlage direkt in Fondssparplänen ohne Einbeziehung von Rentenversicherungen als Mantel sind jedoch große steuerliche Nachteile zu betrachten, die enorme Einbußen bei der Rendite und dem im Alter zur Verfügung stehendem Geld bedeuten können.

Die verschiedenen Altervorsorgeverträge auf einen Blick

Form der Altersvorsorge Vorteile Nachteile
Riesterrente Staatliche Zulage und Steuerersparnis Nachgelagerte Besteuerung im Alter
Wohnriester Staatliche Zulagen und Steuerersparnis Nachgelagerte Besteuerung und Bindung an selbst genutztes Wohneigentum
Basisrente Steuerersparnis Nachgelagerte Besteuerung im Alter
Private Rentenversicherung Freiheiten bei der Gestaltung und Steuervorteile im Alter Keine staatliche Förderung
Private Lebensversicherung Freiheiten bei der Gestaltung, Steuervorteile im Alter und Todesfallschutz Keine staatliche Förderung
Immobilieneigentum Mietfreies Wohnen, Staatliche Förderung Hohe Investitionskosten

Die fest gemauerte Altersvorsorge aus Stein für Lehrer

Immer mehr an Bedeutung gewinnt die eigene Immobilie als Altersvorsorge. Ein solcher Immobilieneigentum stillt nicht nur den Wunsch der meisten nach den eigenen vier Wänden, sondern bietet als zusätzliche Altersvorsorge den großen Vorteil des mietfreien Wohnens im Alter. Auf dem Weg in das eigene Zuhause können im Rahmen des Wohnriesters und auch der Bausparverträge in Anspruch genommen werden, um die Finanzierung nicht ganz alleine stemmen zu müssen.

Zusammenfassung

Die Varianten für eine private Altersvorsorge sind so vielfältig, dass es schwierig sein kann, den Überblick zu behalten und die für einen attraktivste Form zu finden. Zudem sollte man so viele staatliche Förderungen wie möglich für sich nutzen, deren Ausführungen und Voraussetzungen gekannt werden sollten.

Aus diesem Grund stehen hier viele verschiedene und sehr detaillierte Informationen zu den unterschiedlichen Möglichkeiten zur Verfügung, um bei der Wahl der richtigen Altersvorsorge oder eine optimalen Kombination mehrerer Bausteine als große Hilfe zu dienen.

Häufig gestellte Fragen

Wie hoch sind die Beiträge zur Altersvorsorge für Lehrer? 2018-04-25T15:48:27+00:00

Interessant bei den Planungen für die Altersvorsorge sind ohne Frage auch die Beiträge, die dafür aufgebracht werden müssen. Oft wird daher nach dem optimalen Beitrag für den Aufbau einer zusätzlichen Rente gefragt. Pauschal ist oft die Rede von 10 Prozent des Einkommens, die für das Alter zurückgelegt werden sollten. Das ist allerdings nur eine Faustformel, ein Anhaltspunkt, niemals aber ein Wert, der die für jeden optimale Summe darstellt. Die hängt letztendlich von vielen verschiedenen Aspekten ab.

So sind es zunächst auf jeden Fall die eigenen finanziellen Verhältnisse. Denn auch wenn die Altersvorsorge enorm wichtig ist, müssen die Beiträge so gewählt werden, dass es in der Gegenwart nicht zu finanziellen Engpässen kommt. Dann sind geringere Beiträge sinnvoller, die im Laufe der Zeit durch eine eingebaute Dynamik erhöht werden, um nach und nach das Vertragsguthaben zu steigern. Die Höhe des anvisierten Vertragsguthabens und damit der später zu erwartenden Rente ist ein weiterer wichtiger Punkt bezüglich des gewählten Beitrags. Denn nur wenn man von vornherein plant, was im Alter für eine finanzielle Sicherheit zur Verfügung stehen soll, kann man den Beitrag so wählen, dass später die gewünschten Ziele erreicht werden können.

Nicht zuletzt ist die Wahl des richtigen Beitrags abhängig von der Form der Altersvorsorge. Vor allem bei dem Abschluss staatlich geförderter Varianten der Altersvorsorge sollte darauf geachtet werden, dass man im Rahmen seiner finanziellen Möglichkeiten möglichst alle zur Verfügung stehenden Förderungen in Anspruch nimmt. Das kann bei der Riestrrente zum Beispiel die notwendige Eigenleistung sein, die einem die höchstmögliche Zulage zum geringsten Beitrag beschert. Es kann aber genauso der monatliche Beitrag von 175 Euro sein, um die maximal möglichen 2.100 Euro jährlich bei der Steuererklärung geltend machen zu können.

Ganz gleich für welche der betreffenden Fragestellungen bezüglich eines optimalen Preises für die Altersvorsorge kann der vorhandene Vergleichsrechner genutzt werden, um ungefähr abschätzen zu können, welche Beiträge für welche Rente oder den Erhalt der Förderungen notwendig oder sinnvoll sind.

Welche Steuervorteile hat ein Lehrer während der Beitragszahlung zur Altersvorsorge? 2017-12-04T16:58:39+00:00

Ein großes Plus im Rahmen der staatlich geförderten Altersvorsorge sind die steuerlichen Vorteile, die einem den Weg in die private Altersvorsorge schmackhaft machen und zudem auch vereinfachen sollen. Im Rahmen von privaten Rentenversicherungen, die nicht auf Basis staatlich geförderter Verträge abgeschlossen werden, gibt es keine steuerliche Entlastung in der Beitragsphase. Die steuerlichen Vorzüge von Basisrente und Riesterrente sehen dagegen wie folgt aus:

Bei der Riesterrente findet die bekannte doppelte Förderung statt. Zum einen gibt es die Zulagen wie die Grundzulage und unter Umständen auch die Kinderzulage, welche das Vertragsguthaben und somit auch die spätere Rente erhöhen.

Die zweite Förderung erfolgt in einem attraktiven, sich in der Beitragsphase bemerkbar machenden Steuervorteil, der anhand der geleisteten Beitragszahlungen berechnet wird. Bis zu einer Summe von jährlich 2.100 Euro können die Beiträge zur Riesterrente zu 100 Prozent steuerlich geltend gemacht werden. So können monatlich bis zu 175 Euro als Beiträge sowohl eine attraktive Altersvorsorge aufbauen als auch gleichzeitig die aktuelle Steuerlast reduzieren.

Die Steuervorteile sind bei der Basisrente, die oft auch Rüruprente genannt wird, die einzige aber dafür attraktive staatliche Förderung auf dem Weg zur zusätzlichen Rente im Alter. Dabei können die Beiträge bis zu einer Summe von 20.000 Euro bei Alleinstehenden und 40.000 Euro bei Ehepaaren in der Steuererklärung als Sonderausgaben angegeben werden und somit auch zu einer Verringerung des zu versteuernden Einkommens führen. Hierbei sind allerdings einige Einschränkungen zu beachten. Zu den 20.000 Euro / 40.000 Euro werden auch eventuelle Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung oder einem Versorgungswerk hinzugerechnet, sodass nur die Differenz mit den Beiträgen zur Basisrente aufgefüllt werden.

Zudem gilt eine Staffelung der Ansetzbarkeit der angegebenen Beiträge. Im Jahr 2005 wirkten lediglich 60 Prozent der Beiträge steuersenkend. Bis zum Jahr 2025 erfolgt eine stetige Steigerung des Prozentsatzes um 2 Punkte, sodass erst dann die kompletten Beiträge angesetzt werden können.

Welche staatlichen Förderungen kann ein Lehrer nutzen? 2017-12-04T16:59:15+00:00

Die private Altersvorsorge ist unumgänglich und da kommt es sehr gelegen, wenn die Beiträge nicht ganz alleine bewältigt werden müssen, sondern verschiedene staatliche Förderungen in Anspruch genommen werden können, um selber geringere Beiträge zahlen zu müssen oder zusätzliche finanzielle Vorteile zu genießen. Grob können die Unterstützungen des Staates dabei in die Zeit des Berufslebens und die anschließende Phase des Ruhestands beziehungsweise des Leistungsbezugs aus der privaten Altersvorsorge unterteilt werden.

Die offiziell als staatlich geförderten Produkte wie die Riesterrente und die Basisrente fördern den Weg des Aufbaus einer zusätzlichen Altersvorsorge und sorgen somit für Vorteile während der Beitragsphase. So gibt es zum einen bei beiden Varianten steuerliche Förderungen für die Beitragszahlung. Während bei der Riesterrente bis zu 2.100 Euro jährlich steuermindernd eingesetzt werden können, dürfen im Rahmen der Basisrente bis zu 20.000 Euro oder 40.000 Euro bei Eheleuten als Sonderausgaben geltend gemacht werden.

Zudem stehen Dir als Lehrer auch die Zulagen im Rahmen der Riesterrente zu, die jährlich dem Vertrag zugeführt werden und für ein höheres Guthaben sorgen. Dabei gibt es die Grundzulage in Höhe von 154 Euro und die Kinderzulage für Eltern in Höhe von höchstens 185 Euro beziehungsweise 300 Euro, wenn das Kind erst ab dem Jahr 2008 das Licht der Welt erblickt.

Weitere finanzielle Zugaben zu Vorsorgeverträgen stellen die Arbeitnehmersparzulage bei Vermögenswirksamen Leistungen und die Wohnungsbauprämie bei privat abgeschlossenen und aus eigenen Mitteln finanzierten Bausparverträgen dar. Im Rahmen der Vermögenswirksamen Leistungen sind dabei Bausparverträge und das sogenannte Beteiligungssparen beziehungsweise Unternehmensbeteiligungen, die in Regel als Fondssparpläne abgeschlossen werden, förderberechtigt und eignen sich somit besonders, um sowohl die Gelder des Dienstherrn als auch die des Staates für seinen Vermögensaufbau zu nutzen.

Die finanzielle Zulage des Chefs können dabei jederzeit durch einen entsprechend abgeschlossenen Vertrag genutzt werden, für die staatlichen Förderungen bedarf es einiger Voraussetzungen, bei denen besonders die bestehenden Einkommensgrenzen zu beachten sind.

Welche private Altersvorsorge ist für Lehrer die beste? 2017-12-04T17:00:09+00:00

Im Grunde genommen ist genau die private Altersvorsorge für Lehrer die Beste, die Du für Dich abschließt, denn in allererster Linie ist es wichtig, dass eine Vorsorge getroffen wird und nicht, in welcher Art und Weise diese erfolgt. Dennoch lohnt es sich, die verschiedenen Möglichkeiten kennenzulernen und zu vergleichen, um für sich selber entscheiden zu können, welche Variante sich am meisten lohnt oder ob eventuell eine Kombination aus mehreren Modellen die attraktivste Vorsorge darstellt.

Die privaten Rentenversicherungen oder auch Lebensversicherungen ohne staatliche Förderung bieten dabei eine größere Flexibilität in der Gestaltung, vor allem was den Zeitpunkt der ersten Rentenleistung angeht. Zusätzlich sorgen sie für eine geringere steuerliche Belastung im Alter.

Die staatlich geförderten Varianten in Form der Riesterrente und der Basisrente bieten einen solchen Steuervorteil dagegen in der Beitragsphase, während die Rente im Alter komplett versteuert werden muss. Das kann aber deshalb von großem Vorteil sein, weil die Steuersätze im Alter meist geringer sind und auch aufgrund von bestehenden Freibeträgen die dortige steuerliche Belastung nicht so ins Gewicht schlägt wie die steuerlichen Vorteile während des Berufslebens.

Bei der Riesterrente spielen zudem die Zulagen in Form der Kinder- und Grundzulage eine wesentliche Rolle bei der Wahl der richtigen Altersvorsorge. Schließlich gelten diese Zulagen als weitere Beiträge und erhöhen somit das Guthaben und die Aussicht auf eine noch höhere zusätzliche Rente im Alter.

Ohne Frage sind die richtigen Verträge der privaten Altersvorsorge der Lehrer, die den Weg in die eigenen vier Wände planen, auch die der Immobilienfinanzierung. Denn als Altersvorsorge aus Stein bietet einem das Haus den nicht zu vernachlässigenden Vorteil des mietfreien Wohnens. Mit dem Wohnriester wird diese Art der Altersvorsorge sogar noch staatlich gefördert. Viele Informationen und ein Vergleichsrechner können Dir an dieser Stelle helfen, um einen Eindruck über Deine Möglichkeiten zu bekommen und somit die Wahl des richtigen oder der richtigen Verträge erleichtern.

Muss ich als Lehrer staatliche Förderungen zurückzahlen? 2017-12-04T16:54:49+00:00

Bevor die staatlichen Förderungen gezahlt oder die steuerlichen Einsparmöglichkeiten angerechnet werden, erfolgt jeweils eine Prüfung der Förderfähigkeit und -berechtigung, sodass die Gewährung dieser Förderungen zunächst auf jeden Fall immer gerechtfertigt ist. Allerdings sind nahezu alle staatlichen Förderungen an bestimmte Voraussetzungen und Bedingungen geknüpft, die auch während der gesamten Laufzeit eingehalten werden müssen. Geschieht das nicht, ist der Staat berechtigt, die Förderungen, ganz gleich welcher Art sie sind, wieder zurückzufordern.

So sind zum Beispiel die Riesterrente und auch die Basisrente an eine frühestens zum Abschluss des 62. Lebensjahres gekoppelte Rente gebunden. Wird der Vertrag vorher aufgelöst, müssen alle Zulagen und auch die in Anspruch genommenen steuerlichen Vorteile zurückgezahlt werden.

Der Wohnriester fordert die Finanzierung einer selbst genutzten Immobilie. Wird diese veräußert oder vermietet, müssen auch hier die Förderungen zurückgezahlt werden. Eine Alternative wären in diesem Fall das Einzahlen der Förderungen in einen neuen Riestervertrag oder der Erwerb einer neuen selbst bewohnten Immobilie.

Auch die staatlichen Zulagen von Bausparverträgen in Form der Arbeitnehmersparzulage oder auch der Wohnungsbauprämie sind an diverse Voraussetzungen bezüglich der Laufzeiten und Verwendung des Geldes gebunden. Auch hier kann der Staat jederzeit bei Nichteinhaltung die gezahlten Förderungen zurückfordern.

Vor dem Abschluss staatlich geförderter Produkte solltest Du Dir daher dessen bewusst sein und möglichst nur dann einen solchen Vertrag abschließen, wenn Du vorhast, Dich an die Vorgaben zu halten. Eventuell könnten diese Verträge durch die Pflicht zur Rückerstattung sonst teurer werden als die Angebote ohne staatliche Förderung. Eine Altersvorsorge, bei der möglicherweise Förderungen zurückgezahlt werden müssen, ist allerdings immer noch besser als keine private Altersvorsorge.

Kann ich als Lehrer jederzeit über meine Altersvorsorge verfügen? 2017-12-04T16:55:35+00:00

Bei der Frage nach einer vorzeitigen Verfügung über Deine Altersvorsorge solltest Du auf jeden Fall darüber nachdenken, ob es nicht andere Alternativen gibt, um das finanziell sorgenfreie Leben im Alter nicht zu gefährden. Wenn es Dir zum Beispiel um das Einsparen der Beiträge geht, wäre eine Beitragsfreistellung die bessere Variante, bei der Du keine Beiträge mehr zahlst, das bis dahin angesammelte Guthaben aber weiterhin für die Altersvorsorge verzinst wird.

Solltest Du Dich dennoch für eine Verfügung über das Vertragsguthaben entscheiden, gibt es Unterschiede bei den verschiedenen Varianten der privaten Altersvorsorge. So kann bei einem Wohnriester durchaus über das Vertragsguthaben verfügt werden, wenn das entsprechende Geld in die Finanzierung der eigenen und selbst genutzten Immobilie investiert wird. Nach neuesten Regelungen muss dieses entnommene Geld auch nicht wieder in den Vertrag zurückgeführt werden.

Ansonsten darf bei staatlich geförderten Altersvorsorgeverträgen der Riesterrente und der Basisrente nicht über das Geld verfügt werden, da eine Auszahlung frühestens bei Vollendung des 62. Lebensjahres vorgesehen ist, um zu garantieren, dass mit diesen Varianten wirklich die zusätzliche Altersvorsorge gefördert wird. Kündigst Du einen solchen Vertrag vorher und verfügst über das Geld, musst Du sämtliche bis dahin erhaltene Zulagen und Steuerersparnisse an den Staat zurückzahlen.

Bei der privaten Altersvorsorge in Form von nicht geförderten Renten- oder Lebensversicherungen kannst Du jederzeit den Vertrag kündigen, was aber wie schon erwähnt gut überlegt sein will. Denn zum einen wird das Geld im Alter fehlen und zum anderen sorgen die Gebühren für solche Verträge dafür, dass anfangs mit den Beiträgen hauptsächlich die Kosten des Vertrags abgedeckt werden und erst später der Aufbau des Vermögens erfolgt.

Somit dauert es ein paar Jahre, bis ein solcher Vertrag wirklich Gewinn abwirft und eine vorzeitige Kündigung dazu führen könnte, dass Du weniger Geld als Rückkaufswert erhältst als Du an Beiträgen eingezahlt hast.

Ist die Altersvorsorge mit oder ohne staatliche Förderung für Lehrer besser? 2017-08-30T11:28:16+00:00

Die Frage ist genauso wenig pauschal zu beantworten wie die Frage nach den besten Beiträgen und den attraktivsten Anbietern. Zu unterschiedlich sind die persönlichen Interessen, Voraussetzungen und Möglichkeiten eines jeden einzelnen Interessenten an diesen Formen der Altersvorsorge. Die staatlichen Förderungen sind eine optimale Möglichkeit, um den Weg in ein finanziell sorgenfreies Alter nicht alleine ebnen zu müssen.

Es gelten aber neben den Zulagen und steuerlichen Vergünstigungen während der Beitragsphase auch Nachteile, die sich vor allem in einer Besteuerung im Alter oder auch in diversen bedingungsgemäßen Einschränkungen äußern. Wer mit diesen Nachteilen leben kann, weil sie natürlich auch der Absicherung der eigenen Altersvorsorge dienen, sollte auf jeden Fall die staatlichen Förderungen mitnehmen und im Rahmen seiner Möglichkeiten bestmöglich ausschöpfen.

Gerade die größere Flexibilität der nicht geförderten Varianten macht aber auch diese Verträge sehr interessant, die gleichzeitig auch steuerlich gesehen im Alter vorteilhafter sind als die der nachgelagerten Versteuerung unterliegenden Riester- und Basisrenten. Im Grunde genommen ist eine attraktive Kombination von Verträgen mit und ohne staatliche Förderung der beste Weg zur optimalen Altersvorsorge. Das bedeutet aber bei mehreren Verträgen auch gleichzeitig mehrere Beiträge. Dadurch entsteht wiederum ein besonderer Bedarf zu prüfen, welche finanziellen Möglichkeiten überhaupt zur Verfügung stehen und wie diese am besten auf die unterschiedlichen Varianten und Vorteile aufgeteilt werden können.

Alleine diese Überlegungen zeigen, dass die Frage nach der optimalen Altersvorsorge sowie die Überlegung, ob die Inanspruchnahme oder der Verzicht auf staatliche Förderungen rentabler ist, eine sehr individuelle Fragestellung ist, die nur jeder für sich selber entscheiden kann. Um einen kleinen Eindruck der Möglichkeiten zu bekommen, stehen Dir hier sehr viele Informationen sowie verschiedene Vergleichsrechner zur Verfügung.

Gibt es einen besten Anbieter für eine Altersvorsorge für Lehrer? 2017-12-04T17:00:57+00:00

Die Frage nach dem besten Anbieter für eine Altersvorsorge zieht zunächst einmal die Frage mit sich, was einen guten Anbieter auszeichnet und welche Anforderungen er erfüllen muss. Das Ziel der Altersvorsorge sollte immer sein, eine möglichst hohe Ablaufleistung zu erzielen, mit der sich eine attraktive zusätzliche Rente aufbauen lässt und das Leben im Alter ohne finanzielle Probleme genossen werden kann. Das Unternehmen, mit dem dieses Ziel erreicht wird, muss zwangsweise als der oder zumindest einer der besten Anbieter gelten, wobei das Erreichen der optimalen Ziele nicht immer nur an dessen Kompetenz zu messen ist. Was aber in den Zuständigkeitsbereich des Anbieters fällt, ist zum einen eine attraktive Kostenstruktur, die dafür sorgt, dass ein möglichst großer Anteil der Beiträge in die Altersvorsorge investiert wird und nicht der Verrechnung der fälligen Gebühren dient.

Auch bestehende Bedingungen und Klauseln dienen der Beurteilung eines guten oder weniger geeigneten Vertragspartners. So kann es beispielsweise sinnvoll sein, neben den von Beginn an zu vereinbarenden Dynamiken auch weitere Anpassungsmöglichkeiten durchführen zu können, um sich ohne neues Einstiegsalter und erneute Gesundheitsprüfungen (besonders relevant bei Lebensversicherungen und Berufsunfähigkeitsversicherungen) oder Zugrundelegung neuer Bedingungen höhere Leistungen sichern zu können. Das ist dann wichtig, wenn das Gehalt steigt, an dessen Höhe dann auch die anvisierte Rente angepasst werden soll.

Die Erfahrungen und Erfolge eines Anbieters in der Investition der Beiträge zum Aufbau eines ansehnlichen Vertragsguthabens spielen eine große Rolle, weil dies die Grundlage bildet für eine erfolgreiche Altersvorsorge. Damit dieses Guthaben dann im Alter auch zur Auszahlung der Leistungen zur Verfügung steht, sollte immer auch auf eine gute Finanzkraft des Anbieters geachtet werden, um zu gewährleisten, dass dieser in der weit entfernten Zukunft noch in der Lage sein wird, seinen Leistungsverpflichtungen nachzukommen.

Es gibt demnach viele Informationen und Erfahrungen, die eingeholt werden müssen, um die verschiedenen Anbieter der Altersvorsorge vergleichen und die besten oder sogar den besten unter ihnen herausfinden zu können. Da es auch von Art der Altersvorsorge und sowieso von den eigenen individuellen Ansprüchen abhängt, ist hier eine definitive Antwort kaum möglich. Der hier zur Verfügung stehende Vergleichsrechner bietet aber die Möglichkeit, eine Vielzahl an Varianten und auch Anbieterngegenüberzustellen, um einen Eindruck der bestehenden Unterschiede zu bekommen.